Aachen

Leitungsteam

Team Aachen: Oskar Wittke, Monika Bienwald

Team Aachen: Oskar Wittke, Monika Bienwald

 

Oskar Wittke
Monika Bienwald

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder: aachen [at] 49ontop.de

Unsere Veranstaltungen:

    Samstag, 5. Dezember 2020: Vaalserberg und Vaals

    Wir gehen über einige leicht ansteigende Wege zum Dreiländerpunkt und schauen uns einige schöne Punkte auf dem Vaalserberg an. Danach steigen wir über Weiden und Wald nach Vaals hinab. In der Dämmerung durchschreiten wir den Ort und betrachten gemeinsam die Weihnachtsbeleuchtung. Wer möchte kann in einer der vielen Möglichkeiten einkehren. Auch können mitgebrachte Bilder des Jahres gezeigt werden.

    Wegstrecke: ca. 10 km, mäßige Steigungen

    Sonntag, 15. November 2020: Kornelimünster – Brand

    Von der Bahnhofsvision gehen wir abwärts nach Kornelimünster, dann die Inde entlang und weiter über einen Hügel zur Komericher Mühle. Über Wiesenpfade laufen wir nach Brand. Von dort aufwärts gehend erreichen wir das Klauser Wäldchen wo wir die Kapelle und den Ausblick genießen. Durch eine Allee und einen kleinen Pfad erreichen wir Kornelimünster. An Inde und Iter entlang gehen wir hinauf zur Walheimer Hochfläche und den Königsmühlenweg abwärts und weiter zur Vennbahntrasse und zur Bahnhofsvision.

    Wegstrecke: ca. 12 km, mäßige Steigungen, Kuhweiden

    Sonntag, 25. Oktober 2020: Brunssumer Heide (NL)

    Vom Besucherzentrum der Brunssumer Heide durchqueren wir einen Teil des beeindruckenden Heidegebiets mit Teichen, sandigen Flächen und Kiefernbeständen. Durch Moore, Wiesen, Weiden und Felder geht es weiter und wir streifen den Rand eines Wohngebiet. Entlang einer großen Sandgrube und durch Heideflächen geht es zurück zum Ausgangspunkt. Im Selbstbedienungsrestaurant besteht am Ende eine Einkehrmöglichkeit.

    Wegstrecke: ca. 13 km, ca. 110 Höhenmeter, oft sandiges Gelände

    Sonntag, 18. Oktober 2020: Epen und drumherum (NL)

    Wir gehen die Heerstraat bergauf und dann hinab in den Weiler Diependal mit schönen Fernblicken. Aufsteigend laufen wir am Waldrand des Onderste Bos entlang mit weiteren schönen Ausblicken. Dann geht es hinauf in den Bovenste Bos den wir durchqueren. Absteigend nach Terziet geht es danach am Terzieterbach entlang und aufwärts durch eine Weide zum Aussichtspunkt Het Veld. Wieder absteigend gelangen wir nach Sippenaeken. Über das beschauliche Göhltal kehren wir zurück nach Epen wo es diverse Cafes gibt.

    Wegstrecke: ca. 13 km, ca. 170 Höhenmeter, einige mittlere Auf- und Abstiege

    Sonntag, 20. September 2020: Mützenicher und Brackvenn

    Auf dieser Wanderung durchqueren wir das vor einem Jahrzehnt erschlossene Mützenicher Venn (D) mit den beeindruckenden Palsen und dem Aussichtsturm. Danach genießen wir die Weitsicht am Steling, der höchsten Erhebung der Städteregion Aachen und erleben einige schöne Wege im Brackvenn (B).

    Nach der Wanderung besteht eine Einkehrmöglichkeit im Haus Ternell.

    Wegstrecke: 13,5 km, teils matschige, teils Bretterwege

    Sonntag, 16. August 2020: Naturschutzgebiet Leudal (NL)

    Zuerst führt uns der Weg an der Elisabeths-Wassermühle vorbei. Wir folgen nun dem Bachlauf des  Tungelroysebeek und passieren das Langven mit seiner Weiden- und Wiesenlandschaft. Weiter geht es am Landgut de Bedelaar vorbei zu dem Gehöft Busjop, das heute ein stark frequentiertes Café ist. Durch eine Wald- und Weidelandschaft gelangen wir zum Klosterhof von St. Elisabeth mit Blumengarten und steigen dann auf einen Hügel zur St. Servaaskapelle und weiter auf den Litsberg. Abwärts geht es zurück zur St. Ursula-Wassermühle.

    Wegstrecke: 14,5 km, mäßige Auf- und Abstiege, manchmal matschig

    Sonntag, 19. Juli 2020: Rund um Ubachsberg (NL)

    Vom Parkplatz überqueren wir die Kerkstraat und biegen nach 50 Metern in einen Feldweg ein. Unser Weg führt uns über Wiesenpfade bis zum „Alpenpfad“. Es geht weiter über Feldwege vorbei an einer Kalksteingrube, bis wir die höchst gelegene Windmühle (Op de Vrowenheide) der Niederlande erreichen. Von dort wandern wir zurück zum Ausgangspunkt.

    Wegstrecke: ca. 11 km, ca. 190 Höhenmeter. Einfache Wegstrecke mit einem kurzen Anstieg

    Sonntag, 7. Juni 2020: Naturschutzgebiet Leudal (NL)

    Zuerst führt uns der Weg an der Elisabeths-Wassermühle vorbei. Wir folgen nun dem Bachlauf des  Tungelroysebeek und passieren das Langven mit seiner Weiden- und Wiesenlandschaft. Weiter geht es am Landgut de Bedelaar vorbei zu einem Gehöft das heute ein stark frequentiertes Café ist – Busjop. Durch eine Wald– und Weidelandschaft gelangen wir zum Klosterhof von St. Elisabeth mit Blumengarten und steigen dann auf einen Hügel zur St. Servaaskapelle und weiter auf den Litsberg. Abwärts geht es zur St. Ursula-Wassermühle und zurück zum Ausgangspunkt wo unsere Schlusseinkehr ist.

    Wegstrecke: 14,5 km, mäßige Auf- und Abstiege, manchmal matschig

    Sonntag, 17. Mai 2020: Mützenicher und Brackvenn

    Auf dieser Wanderung durchqueren wir das vor einem Jahrzehnt erschlossene Mützenicher Venn (D) mit den beeindruckenden Palsen und dem Aussichtsturm. Danach genießen wir die Weitsicht am Steling, der höchsten Erhebung der Städteregion Aachen und erleben einige schöne Wege im Brackvenn (B) wo auch unser Picknick stattfindet.  Diese Tour ist mit Picknick, d.h. Jede/r bringt bitte Essen und Trinken für ein  gemeinsames Buffet in der Natur und eine Sitzunterlage mit!!!

    Am Ende der Wanderung besteht eine Einkehrmöglichkeit.

    Wegstrecke: 13,5 km, teils matschige, teils Bretterwege

    Sonntag, 19. April 2020: Fuhrtsbach- und Perlenbachtal in Blüte

    Am Nationalparktor Höfen vorbei gehen wir hinunter zur Perlenbachtalsperre und folgen dem Perlenbach aufwärts zur Höfener Mühle. Ein enger Pfad führt weiter an der Einmündung des Fuhrtsbaches vorbei. Wir laufen dann diesen aufwärts bis zur Antoniusbrücke. Unterwegs genießen wir die gelben Narzissenblüten. Durch den Kalterherberger Wald gelangen wir – die Bieley passierend – wieder hinüber zum Perlenbachtal. Wir folgen nun dem Perlenbach bis zur Höfener Mühle und gehen danach wieder aufwärts nach Höfen wo unsere Schlusseinkehr ist.

    Wegstrecke: 14 km, mäßige Auf- und Abstiege

Weitere Infos

Für alle Touren gilt: ÄNDERUNGEN vorbehalten!

Anmeldungen – gerne auch per E-Mail oder per Telefon.

„Daueranmelder“ melden sich bitte bei Nichtteilnahme 1 Woche vorher ab.

Teilnehmer, die sich angemeldet haben, aber nicht teilnehmen können, bitte bis zum Vormittag des vorangehenden Tages abmelden, damit wir nicht unnötig warten müssen. Danke.

Hinweis:
Bitte immer einen kleinen Imbiss und besonders im Sommer ausreichend Getränke mitbringen, ebenso festes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz.