Aschaffenburg

Leitungsteam

Peter Rieß

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder: aschaffenburg [at] 49ontop.de

 

 

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag, 13. Dezember 2020: Soppegumpes 5

    Wir machen eine kleine Wanderung von ca. 2,5 h. Die Wirtin bereitet Gänseteile und sonst noch was vor. Ich habe zwar gefragt, was es denn zu essen gäbe; aber Ihr kennt ja die Antwort: “Das weiß ich doch heute noch nicht”. Eventuell gelüstet es den einen oder anderen nach dem leckeren Kuchen. So jedenfalls lassen wir das Wanderjahr 2020 ausklingen.

    Wir haben den Speisesaal für uns. Bringt trotzdem Masken und Desinfektionsmittel mit.

    Sonntag, 22. November 2020: Am Ursprung der Lohr

    Vom Parkplatz aus gehen wir zunächst mit dem Lohrbach in Richtung Ziegelhütte. Dann hinauf Richtung Flörsbacher Höhe und weiter zur Birkenhainer Straße. Dieser folgen wir bis zur Waldspitze. Über die Weicherstaler Höhe gelangen wir zur Einkehr. Wir werden in einem Nebenzimmer verköstigt. Bringt also Masken und Desinfektionsmittel mit.
    Danach gemütlich zum Parkplatz.
    Wegstrecke: ca. 14,2 km, ca. 311 Höhenmeter, Schwierigkeitsgrad moderat

    Sonntag, 25. Oktober 2020 (ex 19. April 2020): Krausenbach Spessarthöhen

    Wir starten dem Bachlauf entlang aufwärts bis zum Wasserhaus, ab hier folgen wir dem roten Dreieck bis zur Hockenhöhe. Nun führt uns der Eselsweg bis zum Hundsrückhof. Weiter auf dem D3 und nach ca. 1,4 km der schwarzen Wildsau nach, dem Tal entgegen und zur Einkehr in der Ferschenmühle. So wäre es geplant gewesen, wegen Corona wird es wohl wieder ein Picknick werden.
    Wegstrecke: ca. 14,2 km, ca. 288 Höhenmeter, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Sonntag, 11. Oktober 2020: Eselshöhe

    Wir starten am Parkplatz in Richung Sailauf. Es geht moderat hinauf zum Bischlingsberg. Nach dessen Umrundung weiter zum Steigkopf, dann gemütlich zurück zum Parkplatz. Wegen der aktuellen Corona-Zahlen machen wir wieder ein Picknick, also bringt Euch ein Kissen mit.
    Wegstrecke: ca. 13,5 km, ca. 225 Höhenmeter, moderat

    Donnerstag, 3. bis Sonntag 6. September 2020: Mehrtagesreise Harz

    Do. 3. September: Anreise nach Stolberg/Harz. Es sind etwa 300 km, Fahrzeit ca. 3 h. Wir wandern auf den Großen Auerberg und besuchen auf der Josefshöhe das größte Bergkreuz der Welt. 38 zusätzliche Höhenmeter wollen auf 200 Stufen erklommen sein, wenn man den Blick rundum schweifen lassen will. Thüringer Wald und Kyffhäuser scheinen zum Greifen nah.
    Einkehr auf dem Auerberg. Nach der Wanderung fahren wir gemütlich in 45 Min. nach Elend zum Hotel.
    9,3 km, 245 Höhenmeter, 2:40 h

    Fr. 4. September: Heute erkunden wir die nähere Umgebung des Hotels. Zunächst geht es nach Schierke, dann zur Leistenklippe und weiter in Richtung 3 Annen Hohne und zurück nach Elend. Mittags ist ein Picknick angesagt.
    14,9 km, 530 Höhenmeter, 4:45 h

    Sa. 5.September: Was wäre eine Harzwanderung ohne eine Brockentour? Heute wandern wir die Königsetappe, es geht auf den Brocken. Wir starten am Hotel um 8:15 und laufen die 4,8 km in ca. 1:15 h nach 3 Annen Hohne. Dort besteigen wir um 9:45 die Schmalspurbahn zum Brocken (1142m), Ankunft ist um 10:36, Fahrpreis leider 29 €/Person. Vielleicht kriegen wir einen Gruppenrabatt, mal sehen. Einkehr auf dem Gipfel. Gestärkt machen wir uns gegen 11:30 an den Abstieg. Da Elend auf nur 480 m liegt, kriegen wir gut 700 Hm Abstieg ab. Das geht in die Knie, deshalb machen wir in Schierke eine schöne Kaffeepause. Zurück zum Hotel nach Elend sind es noch ca. 45 Min., sodass wir so gegen 17:00 Uhr eintreffen werden.
    19,0 km, 95 Höhenmeter, 5:30 h

    So. 6. September: Zum Ausklang noch ein Highlight, der Grand Canyon des Harzes. Wir verlassen das Hotel nach dem Frühstück und fahren in etwa 40 Min nach Thale. Mit dem Lift geht es gut 200 m hinauf zum Hexentanzplatz. Man sagt, sie seien grandios, die Tiefblicke in das schroffe Bodetal, man müsse sie gesehen haben, die 200 m tiefen Felsabbrüche. Wir steigen ab und gehen am Ufer der Bode zurück zum Parkplatz. Danach individuelle Einkehr und gemütliche  Heimreise. Allen immer eine gute Fahrt.
    14,9 km, 530 Höhenmeter, 4:45 h

    Sonntag, 9. August 2020: Rund um den Hetzberg

    Vom Wanderparkplatz in Hain im Spessart hinauf über den Seedamm zur 7-Wege-Kreuzung; weiter durch den kalten Grund, bis kurz vor Heigenbrücken der Weg zum Pollasch abzweigt. Am Pollasch angekommen, geht es gemütlich zum Parkplatz zurück.
    Ob wir einkehren oder picknicken, wird später entschieden.
    Wegstrecke: ca. 14,8 km, ca. 186 Höhenmeter, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Sonntag, 5. Juli 2020: Wasserwanderung Biebergemünd

    Wir starten am Ortsausgang von Bieber, nehmen den Fahrradweg nach Osten, weiter zum Obermüller, Untermüller, Kuppenhäuschen und zurück zum Auto.
    Wegen Corona machen wir ein Picknick, bringt Euch ein Kissen mit.
    Wegstrecke: ca. 14,5 km, ca. 318 Höhenmeter, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Sonntag, 14. Juni 2020: Weibersbrunner Spessarthöhen

    Dem Eselsweg folgend bis zur “Hirnschale” (Gott allein weiß, was sich hier in grauer Vorzeit zugetragen haben mag). Vielleicht sollten wir diesen Ort recht schnell verlassen und weiter auf dem R4 wandern, nun ein Stück von ca. 750 m! unmarkiert = kreativ (hoffentlich finden wir wieder aus dem dunklen Wald heraus) auf den links von uns verlaufenden Hasenstabweg. Nun folgen wir dem R3, nach etwa 4,5 km treffen wir wieder auf den Hasenstabweg. Nun zurück zur Fachklinik und zum Parkplatz. Einkehr ist im Jägerhof geplant.

    Wegstrecke: ca. 13,9 km, ca. 180 Höhenmeter, Schwierigkeitsgrad 1-2, es ist eine Wanderung nur auf den Höhen!!

    Sonntag, 24. Mai 2020: Da wo das Tal noch Thal heißt

    Wir gehen vom Wanderparkplatz durch das romantische Aubachtal nach Wiesthal und dann weiter Richtung Basshöhe. Vor der Basshöhe halten wir uns links in Richtung Heinrichsthal, kurz nach dem Sandkopf biegen wir ab nach Habichsthal zur Einkehr. Nach der Einkehr gemütlich zurück zum Auto.

    Wegstrecke: ca. 15,1 km, ca. 252 Höhenmeter, Schwierigkeitsgrad moderat (wie immer; auch im Hochspessart kann man ohne viele Höhenmeter auskommen!)

    Sonntag, 19. April 2020: Krausenbach Spessarthöhen

    Wir starten dem Bachlauf entlang aufwärts bis zum Wasserhaus, ab hier folgen wir dem roten Dreieck bis zur Hockenhöhe. Nun führt uns der Eselsweg bis zum Hundsrückhof. Weiter auf dem D3 und nach ca. 1,4 km der schwarzen Wildsau nach, dem Tal entgegen und zur Einkehr in der Ferschenmühle.

    Wegstrecke: ca. 14,2 km, ca. 288 Höhenmeter, Schwierigkeitsgrad 1-2