Berlin ‘Andante’

Leitungsteam

Claudia Böhm

Claudia Böhm

Claudia Böhm

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder: berlin-andante [ at ] 49ontop.de

 


 

Veranstaltungen der Wandergruppe Berlin Andante:

 

    Donnerstag, 16. und 23. September 2021: Waldpoesie am Flakensee, Wanderung

    Am östlichen Stadtrand Berlins wandern wir an der idyllischen Löcknitz und dem Flakensee. Am Wegesrand finden wir zehn Stationen an zehn unterschiedlichen Baumarten, die Literaten zu Gedichten angeregt haben. Weide, Buche, Eberesche, Linde, Erle, Ulme, Birke, Eiche, Ahorn und Kiefer erscheinen so in ungewohntem poetischen Licht.

    Ca. 8 km

    Donnerstag, 12. und 26. August 2021: Sommerfreude am Roofensee

    Wanderung mit Bademöglichkeit

    Wir reisen über Fürstenberg nach Menz, wo wir das Naturkundehaus besuchen und unsere Tour um den Roofensee starten. Immer am Wasser entlang genießen wir die abwechslungsreichen Biotope. Je nach Witterung mögen die Mücken das allerdings auch: also bitte vorsorgen! Der große Badestrand liegt allerdings offener und garantiert eine entspannte Rast am See.

    Ca. 6 km

    Donnerstag, 15.  und 29. Juli 2021: Historische Boltenmühle

    Wanderung und Bootstour

    Die historische Boltenmühle, das Ausflugsparadies nahe Kunsterspring für die Berliner an sich, erreichen wir nach einer kurzen Wanderung am See von Zermützel aus, kehren dort als unter der Woche willkommene Gäste ein und erleben die Rückfahrt nach Neuruppin über romantische Luche und Seen vom Boot.

    Ca. 8 km

    Sonnabend, 3. Juli 2021: Unerhörte Romantik – Konzert

    Die Musiker des Trios um Jochen Schäfer am Kornett eröffnen unseren Sommerabend in der Dorfkirche von Schönfließ mit einem bunten musikalischen Potpourri. Es stehen Werke von Verdi, Bellini und Araban auf dem Programm.

    Anschließend spazieren wir im späten Licht und kehren open air ein.

    Donnerstag, 3. Juni 2021 und Donnerstag, 17. Juni 2021: Die Jaczosage am Schildhorn

    Wie gut, dass Scharouns Pläne, die Havelufer entlang der eiszeitlich geschaffenen Linie zu bebauen sich nicht haben durchsetzen können: so steht uns die Natur unbeschädigt zwischen Wasser, Wald, Tälern und Hügeln für unsere Wanderung und Kontemplation offen! Mit kulturgeschichtlichen Pausen genießen wir den Havelhöhenweg am Rande des Grunewalds.

    ca. 8 km

    Donnerstag, 29. April 2021 und Donnerstag, 6. Mai 2021: LiteraTour um die Mierendorfinsel

    Mit Walter Benjamin, Franz Hessel, Heinrich Heine und anderen sind wir in Charlottenburg am Wasser unterwegs. Wir starten in Alt Lietzow und genießen das Spannungsfeld zwischen Wohnen, Industrie und landschaftlichen Reizen. Auch die Frühblüher im Schlosspark werden wir nicht versäumen.

    ca. 8 km

    Donnerstag, 6. Mai 2021 und Donnerstag, 20. Mai 2021: Waldpoesie am Flakensee, Wanderung

    Am östlichen Stadtrand Berlins wandern wir an der idyllischen Löcknitz und dem Flakensee. Am Wegesrand finden wir zehn Stationen an zehn unterschiedlichen Baumarten, die Literaten zu Gedichten angeregt haben. Weide, Buche, Eberesche, Linde, Erle, Ulme, Birke, Eiche, Ahorn und Kiefer erscheinen so in neuem Frühlingslicht.

    Ca. 8 km

    Mittelalterliche Prosperität und sozialistische Utopie: Eisenhüttenstadt, eine Stadtbesichtigung

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Die wohlhabende Handelsstadt Fürstenberg an der Oder büßte nach 1945 nicht nur die östliche Hälfte ihres Stadtgebietes ein, sondern verlor auch ihre Unabhängigkeit durch die Eingemeindung in die Planstadt „Stalinstadt“. Doch was für eine Sozialutopie! Wir besuchen das Flächendenkmal Eisenhüttenstadt mit einer Stadtführung und kehren an der Oder individuell ein.

    ca. 8 km

    Jahresauftakt am Lietzensee, Stadtrundgang

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Unseren Jahresauftakt bildet eine Stadtwanderung um den Lietzensee in Berlin Charlottenburg. Wir laufen auf den Spuren der interessanten Entstehungsgeschichte des beliebten Wohnviertels, besuchen eine kleine open-air Ausstellung und kehren im Anschluss individuell ein.

    ca. 5 km

    Alexander von Humboldt, Kinobesuch

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    „Die Besteigung des Chimborazo“ galt für Alexander von Humboldt als die Bezwingung des höchsten Gipfels der Welt. Das große Abenteuer wird in dem DDR Film von 1989 mit dem jungen Jan Josef Liefers als Alexander mitreißend geschildert und – erstmals unterstützt von BRD Geldern – facettenreich dargestellt.

    Das Kino ist exklusiv für 49ontop gebucht und die Plätze werden nummeriert (nach Bedarf „nesterweise“) vergeben.