Frankfurt – Offenbach

Leitungsteam

Team Frankfurt

Winfried Leithäuser
Christine Rettenmeier
Irmhild Bauer

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder: frankfurt-offenbach [ at ] 49ontop.de

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag, 08. Dezember 2019: Sossenheimer Unterfeld und Niedwald

    Wir laufen vom Sossenheimer Bahnhof zum Höchster Stadtpark. Dann geht es weiter durch das Sossenheimer Unterfeld zum Niddaufer. Wir kommen am Selzerbrunnen vorbei und an einigen Seen (Altarme der Nidda). Durch den Niedwald gelangen wir in die Eisenbahner­siedlung, um dann wieder am Niddaufer entlang nach Höchst zu laufen. In der Altstadt kehren wir ein.

    Wegstrecke: 13 km, ohne Steigung, einfache Wanderung

    Sonntag, 10. November 2019: Auch Goethe war in Frauenstein

    Durch den Wald bei Wiesbaden gelangen wir durch ein schönes Tal in den Ortsteil Frauenstein. Am Goethestein werden wir den Ausblick genießen, bevor es über Wiesen wieder zurück und zu unserem Einkehrlokal in Wiesbaden Kohlheck geht.

    Wegstrecke: 15 km und ca. 240 Höhenmeter. Mittlerer Schwierigkeitsgrad.

    Sonntag, 13. Oktober 2019: Von der Rückersbacher Schlucht ins Steinbachtal

    Die einzige „Schlucht“ im Vorspessart zeigt sich im Herbst als farbenprächtiges Landschaftsidyll: Roter Bundsandstein, gekrönt von goldenem Laub und grün schimmerndem Unterholz.

    Nach zwei flachen Aufwärm-Kilometern führt der Weg durch die Rückersbacher Schlucht zügig bergauf Richtung Sternberg, wo wir bei einer Picknickpause das Panorama bewundern. Wir folgen dann dem Waldlehrpfad durch das Steinbachtal, wo einige seltene heimische Baumarten zu entdecken sind – und vielleicht auch ein paar feine Pilze. Einkehr am Ende in einem kroatischem Restaurant

    Wegstrecke: ca. 12 km, Gehzeit ca. 4 Std., +/- 100 Höhenmeter

    Sonntag, 29. September 2019: Von Bad Soden zum Rettershof

    Über Wiesen mit einem schönen Weitblick gelangen wir in den Wald. Wir gehen sowohl über breite Landwirtschaftswege als auch auf Waldwegen und schmalen Waldpfaden. Der Rundweg führt von Bad Soden aus nach Schneidhain und zum Rettershof (wo wir nicht einkehren), aber draußen eine Pause machen. Ca. fünf Kilometer vor Schluss kehren wir in ein schönes ländliches Gasthaus ein. Von dort aus geht es dann nur noch bergab zum Startpunkt.

    Wegstrecke: ca. 20 km und 450 Höhenmeter, also etwas anspruchsvoller.

    Sonntag, 08. September 2019: Büdingen

    Wir wandern von Büdingen aus über Wiesen und durch den Wald an verschiedenen Weihern vorbei zum Wilden Stein in die Altstadt, wo wir einkehren.

    Wegstrecke: ca. 15 km, ca. 150 Höhenmeter auf der gesamten Strecke, Schwierigkeitsgrad mittel

    Sonntag, 11. August 2019: Durch den Wald bei Friedrichsdorf

    Weil es doch heiß sein kann, bevorzugen wir schattige Waldwege. Von Friedrichsdorf steigen wir nordwärts hoch zur “Gickelsburg” (nicht mehr viel davon zu sehen). Der ein oder andere Aussichtspunkt, an dem wir Pause machen ist mit dabei. Einkehr am Ende wird in einem Lokal in Friedrichsdorf sein.

    Wegstrecke: 14 km mit einem kontinuierlichen Anstieg von ca. 300 Höhenmetern

    Sonntag, 14. Juli 2019: Idstein im Taunus

    Wir wandern von Idstein aus über Wiesen und durch den Wald bis zum Alterburger Markt, ein altes römisches Castell, das aber nicht sichtbar ist. Einkehr in der alten Feuerwache

    Wegstrecke: ca. 13 km, ca. 350 Höhenmeter auf der gesamten Strecke, Schwierigkeitsgrad mittel

    Sonntag, 16. Juni 2019: Über den Hünerberg und die Hünerbergwiesen

    Dies ist eine Wanderung im Taunus, meistens durch ein schattiges Bachtal und Wald. Auf dem Weg liegt der nicht gerade hohe Hünerberg, der trotzdem eine schöne Aussicht bietet. Einkehr am Ende in einem griechischen Restaurant mit Biergarten.

    Die Wanderumg umfasst ca. 15 Kilometer mit der ein oder anderen gemächlichen Steigung.

    Sonntag, 12. Mai 2019: Frühling an der Bergstrasse

    Wir wandern vom Bahnhof Bickenbach aus Richtung Seeheim und schauen uns das alte Rathaus an, steigen hoch an der Lufthansaschule vorbei. Weiter geht es zum Goldschmidtpark, dann weiter zum Heiligenberg. Dort steht ein goldenes Kreuz, das weit in das Rheintal leuchtet. Dann gehen wir abwärts nach Jugenheim, wo wir den Rückweg nach Bickenbach antreten. Einkehr ist in Bickenbach.

    Wegstrecke: ca. 12 km. Kleinere Anstiege. Schwierigkeitsgrad mittel.

    Sonntag, 14. April 2019: Groß-Umstadt, Hängebrücke und Weinberge

    Wir wandern von Groß-Umstadt aus über Wiesen und durch den Wald zu einem “Hexenhäuschen”, wo wir Pause machen. Auf dem Rückweg finden wir eine Hängebrücke, die man aber umgehen kann. Über einen Weinlehrpfad gelangen wir in den historischen Ortskern von Groß-Umstadt, wo wir dann einkehren.

    Wegstrecke: ca. 15 km, ca. 370 Höhenmeter auf der gesamten Strecke, Schwierigkeitsgrad mittel