Karlsruhe

Leitung wandern

Wolfgang Oppolzer

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder kalrsruhe [ at ] 49ontop.de

 

 

 

 

 

Veranstaltungen der Wandergruppe Karlsruhe:

 

    Sonntag, 17. März 2024: Spektakuläre Hohlwege im Kraichgau

    Hohlwege im Kraichgau sind durch Karrenspuren im Löß entstanden und wurden von der Erosion darin unterstützt. Vom Bhf. Zeutern aus, wandern wir durch einige der tiefsten Hohlwege im Kraichgau. Galgenhohle, Hirschhohle u. a. mit bis zu 13 m Tiefe sind schon ein besonderes Naturerlebnis. Mit etwas Glück, lassen sich auch Lösskindel finden, kleine bizarre Gebilde aus Löss. Ein weiteres Higlight ist die Kraichtalsternwarte und der Pfannwaldsee.

    Einkehr nach Möglichkeit

    Ca. 16 km mit ca. 400 hm.

    Sonntag, 18. Februar 2024: Von Neuenbürg zur Büchenbronner Höhe

    Wir starten am Bhf. Neuenbürg/Württ. und folgen dem urigen Pionierpfad an der Enz entlang. Ein Zickzackpfad durch prächtigen Buchenbergwald bringt uns hoch zur Büchenbronner Höhe. Der bemerkenswerte Aussichtsturm bietet eine phantastische Sicht über Pforzheim und weit darüber hinaus. Über schmale Pfade, kommen wir zu den Waldhufendörfern Salmbach und Grunbach. Nach dem Abstieg ins Grösseltal, geht es auf abenteuerlichem Pfad wieder aufwärts zum geschichtsträchtigen Angelstein mit seinen wilden Felsformationen. Zurück in Neuenbürg, lädt das Wanderheim beim Schloss zu gemütlichem Abschluss ein.

    Ca. 17 km mit ca. 600 hm.

    Sonntag, 14. Januar 2024: Rund um Völkersbach

    Von Fischweier im Albtal, geht es durch das idyllische Moosalbtal nach Völkersbach. Hier treffen wir auf den neuen Rundweg rund um Völkersbach. Meist am Waldrand entlang, mit Aussichten weit ins Land hinein, mit Infos zur Ortsgeschichte, eine abwechslungsreiche Tour.

    Auf dem Rückweg nach Fischweier erleben wir noch den sagenumwobenen Totemannstein.

    Einkehr nach Möglichkeit

    Ca. 15 km mit ca. 350 hm

     

    Samstag, 25. November 2023: Jahresabschlusstour in Ettlingen

    Durch den idyllischen Horbachpark, zum Ettlinger Panoramaweg mit weißem Häusle u. Bismarckturm.

    Anschließend lassen wir das Wanderjahr im Brauhaus Vogelbräu in Ettlingen gemütlich ausklingen.

    Ca. 10 km mit ca. 100 hm.

    Sonntag, 29. Oktober 2023: Der idyllische Calmbacher Wasserweg und ein Lost Place

    Am plätschernden Calmbächle entlang, bringt uns dieser Pfad in eine zauberhafte Landschaft. Märchenhafte Felsen, eingehüllt in üppigen Moosteppichen, vermitteln eine ganz besondere Stimmung. Weiter geht es über den romantischen Luxbrunnen zum Rotwildgehege bei Schömberg. Auf dem Rückweg über den Schwarzwaldmittelweg kommen wir noch an der verfallenden Charlottenhöhe als „Lost Place“ vorbei.

    Die gemütliche Flammerie in Calmbach wäre dann noch ein schöner Abschluß.

    Ca. 15 km mit ca. 500 Höhenmeter

    Sonntag. 24. September 2023: Von Eppingen zum Ottilienberg

    Der Ottilienberg bei Eppingen mit seinem phantastischen Panoramablick und Kapelle ist der Höhepunkt dieser abwechslungsreichen Tour im Kraichgau. Eine „Himmelsleiter“ bringt uns auf die Höhe. Am Jägersee können wir dann den „Waldfühlpfad“ mit allen Sinnen erleben. Zum Abschluss bummeln wir noch durch die hübsche Fachwerkstadt Eppingen.

    Rucksackvesper

    Ca. 13 km mit ca. 300 Höhenmetern

    Einkehr nach Möglichkeit

    Sonntag. 13. August 2023: Felsenpfade im Murgtal

    Von Obertsrot aus geht es auf dem schmalen Jägerpfad bis Reichental zur Fatimakapelle. Auf spannenden Felspfaden kommen wir zu den alten Eichen, eine ehemalige Waldweide. Das Highlight dieser Tour ist dann der aussichtsreiche Pfad am Rockertfelsen mit Elsbethhütte.

    Etwas Trittsicherheit ist auf schmalen Fels- u. Wurzelpfaden erforderlich, Rucksackvesper.

    Ca. 14 km mit ca. 600 Höhenmeter

    Einkehr nach Möglichkeit

    Sonntag. 23. Juli 2023: Durch den Klebwald zur hohen Warte

    Wir starten am Bahnhof Unterreichenbach im Nagoldtal. Zuerst erleben wir einen unterhaltsamen und spannenden Pfad durch den Bannwald Klebwald. Der Klebwald mit seinen Blockhalden am Nagoldhang ist seit 1978 NSG. Dann geht es aufwärts bis zu einem schmalen Grenzpfad am Würmtal entlang, mit Aussicht auf Burg Liebeneck und einer Wolfsgrube. Bald ist dann auch die Hohe Warte erreicht, ehemals mit 40 m Höhe der höchste hölzerne Aussichtsturm im Nordschwarzwald. Ein Zickzackpfad bringt uns dann wieder hinunter nach Unterreichenbach.

    Etwas Trittsicherheit ist auf schmalen Wurzelpfaden erforderlich, Rucksackvesper.

    Ca. 16 km mit ca. 400 Höhenmeter

    Einkehr nach Möglichkeit

    Sonntag, 04. Juni 2023: Zum Seehaus und Erzkopf bei Pforzheim

    Vom Restaurant Kupferhammer in Pforzheim, zieht der idyllische Seehauspfad hoch zum Seehaus. Ein malerischer Teich, gesäumt mit Kunstobjekten, lädt dort zur Rast ein. Abwärts durch ein wildes Felsenmeer erreichen wir die Würm. Ein abenteuerlicher Pfad führt uns direkt am Fluß entlang. Der anschliessende Aufstieg auf den Erzkopf, verlangt dann nochmals etwas Kondition ab. Gemütlich geht es dann wieder abwärts zum Kupferhammer, der sich zur Abschlusseinkehr anbietet.

    Wegstrecke ca. 15 km, ca. 450 Höhenmeter. Bei meist schmalen Trampelpfaden ist etwas Trittsicherheit und stabiles Schuhwerk erforderlich.

    Sonntag, 14. Mai 2023: Michelbacher Rundweg

    Vom Friedhof in Michelbach/Gaggenau, startet der abwechslungsreiche Rundweg, rund um das hübsche Fachwerkdörfchen. Immer wieder überraschen neue Aussichten, spannende Wege, gemütliche Rastplätze. Infotafeln informieren zu Brauchtum und Geschichte. Prächtige Mammutbäume säumen den Weg.

    Wegstrecke ca. 15 km, ca 400 Höhenmeter

    Einkehr in Michelbach nach Wunsch