Karlsruhe

Leitungsteam

Günther Simon

Günther Simon

Gerd Furrer
Günther Simon

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder kalrsruhe [ at ] 49ontop.de

 

Unsere Veranstaltungen:

    Samstag, 05. Dezember 2020: Zum Jahres-Abschluss: Kleine Tour um den Treutelskopf

    Der Treutelskopf bei Klingenmünster an der Südlichen Weinstraße ist Schauplatz einer sehr abwechslungsreichen Wanderung. Einem Burgenfreund gewährt es einen Einblick in die Epoche der pfälzischen Burgengeschichte. Die Tour ist zwar relativ kurz, fordert uns aber einige Aufstiegsmühen ab.
    Eine aussichtsreiche und abwechslungsreiche Burgen-Tour, mit Höhen und Tiefen. Mix verschiedenen Wegstrukturen.

    Wegstrecke: Ca. 11 km, Strecken-Wanderung, 350 HM, Wanderzeit ca. 3:00h

    Sonntag, 08. November 2020: Rund um den Hochberg

    Der Hochberg ist der Hausberg, des Weinortes St. Martin, 635 HM. Er ist nach der Kalmit der vierthöchste Berg in der mittleren Haardt, der Gemarkung St.Martin. In der Pfalz gibt es 17 Pfälzer Gipfel mit über 600 HM.
    Unsere Tour verläuft meist auf Waldpfaden. Vielleicht können wir bei guter Sicht ein paar Ausblicke genießen. Eine Rundtour mit Höhen und Tiefen.

    Wegstrecke: Ca. 14 km, mittlere Schwere, 350 HM, Wanderzeit ca. 3:50 h.

    Samstag, 10. Oktober 2020: Buntsandstein-Höhenwege mal anders …

    Bunte bizarre Felsformationen säumen unsere Höhenwege, die uns über einige Berge führen. Geologisch und landschaftlich eine hervorragende Wanderstrecke. Die sportliche Seite kommt auch nicht zu kurz. Wir treffen zahlreiche und zahllose Buntsandsteinfelsen, mit vielfältigen Formen und Schichtungen. Wunderschöne Aussichtspunkte und eine Aussichtskanzel, laden zum Genießen ein.

    Wegstrecke: Ca. 16 km, Strecken-Wanderung, mittlere Schwere, anspruchsvolle Passagen, 550/550 HM Wanderzeit ca. 4,00 h

    Sonntag, 13. September 2020: Durch´s Achertal zur Hex

    Eine reizvolle, geologische Wanderung im Achertal, geprägt durch vielseitige, aussichtsreiche Felsen. Der Ottenhöfer Felsenweg entstand im Jahre 1976, in freiwilliger Arbeit, durch Mitglieder des Schwarzwald-Vereins Ottenhöfen.

    Weiter geht’s über Täler übergreifende Wanderwege aus Acher- und Renchtal.

    Wir erleben Begegnung mit dem Renchtalsteig und genießen den 2. Teil des Lautenbacher Hexensteiges. Immer wieder Weitblicke uns tolle Aussichtspunkte. Schöne Rastplätze und ebenfalls Highlights, rund um die Hex.

    Wegstrecke: Ca. 17 km, eine Strecken-Wanderung, mittlere Schwere, 380 HM, anspruchsvolle Passagen, Wanderzeit 4,5 h

    Samstag, 22. August 2020: Sickinger Höhenweg und mehr …

    Uns erwartet eine aussichtsreiche Höhen- und Tiefen-Wanderung. Wir genießen Highlights, wie Felsenweg, Burgruine Steinen-Schloss, Schlucht, ein romantischer Pfad und einiges mehr…

    Der Sickinger Höhenweg bietet Wandergenuss in idyllischer Landschaft. Er lockt mit großartigen Ausblicken, bis ins Saarland und Elsass.

    Wegstrecke: Ca. 17 km, eine Strecken-Wanderung, mittlere Schwere, Wanderzeit 4,0 h

     

    Sonntag, 02. August 2020: Durchs Poppental zur Limburg

    Zum Poppental, bei Wachenheim, zählt ein Freizeit- und Erlebnisgelände, mit einem Walderparkplatz. Von dort aus verlaufen einige Wanderwege, wie z. B. zur Wachtenburg, sowie zu den Burgen westlich von Bad Dürkheim.

    Wir genießen eine eindrucksvolle Panorama-Wanderung, mit Höhen und Tiefen, Aus- und Rundumblicken; vorwiegend Pfade, schöne Waldwege, Felsformationen, Burgenblicken und…

    Wegstrecke: Ca. 18 km, eine Rund-Wanderung, mittlere Schwere, 350/350 HM, Wanderzeit 4,5 h

    Samstag, 11. Juli 2020: Pfade-Intermezzo im Felsenland

    Hauenstein: Wir wandern zu Beginn über den Schustersteig in Richtung Mühlenberg. Hauenstein einst die Schuhmetropole Deutschlands, hat einiges zu bieten, nicht nur Schuhe. Auf Schusters Rappen kann man entlang der Premiumwege, eintauchen in eine fantastische Welt mit leuchtenden Buntsandsteinen und artenreichem Wald.

    Eine eindrucksvolle Strecken-Wanderung, bis nach Hinterweidenthal. Dazwischen immer wieder Ausblicke und Panoramen, Auf- und Abstiegen, Höhen und Tiefen.

    Wegstrecke: Ca. 17 km, mittlere Schwere, anspruchsvolle Anstiege, Wanderzeit ca. 4 – 4,5 h

    Samstag, 27. oder Sonntag, 28. Juni 2020: Kraichgau-Radwanderweg 2.Teil

    Von Bad Schönborn aus fahren wir durch Kronau. Tangieren Hockenheim und erreichen, nach ca. 30 km das Bootshaus Ketsch. Welches heute allerdings ein gutbürgerliches Gasthaus ist. Das Boosthaus liegt direkt an einem Altrheinarm und genau hier fließt der Kraichgaubach in den Rhein.

    Von hier aus setzen wir unsere Fahrt weiter, nach Norden. Tangieren die Gemeinde Brühl und erreichen nach 5 km, die Kollerfähre. Welche uns auf die Halbinsel Koller (NSG) übersetzt.

    Nach einer ca. 10 km langen Fahrt durch die Rheinauen erreichen wir Speyer.

    Rad-Wegstrecke: Ca. 55 km, – Kronau, Hockenheim, Bootshaus Ketsch, Kollerfähre, Speyer –

    Sonntag, 14. Juni 2020: Sommerfelsen-Parade + abenteuerliche Wege

    Der Felsvorsprung auf dem kleinen Adelsberg, oberhalb von Annweiler, bietet wohl einen exklusiven Platz, mit Ausblick pur. Weiter erleben wir unterwegs, bei unserer Wanderung, eigenwillige Felsformationen.

    Vorwiegend Waldpfade, auch abenteuerliche Wegstrukturen können dabei so manchen Wanderfreak begeistern. Dazwischen Ausblicke auf den vorderen Wasgau.

    Eine Wanderung im mittleren Bereich mit anspruchsvollen Passagen.

    Wegstrecke: Ca. 14 km, eine Rund-Wanderung, 450/450HM, Wanderzeit 4 h

    Sonntag, 14. Juni 2020: Durch´s Achertal zur Hex

    Eine reizvolle, geologische Wanderung im Achertal, geprägt durch vielseitige, aussichtsreiche Felsen. Der Ottenhöfer Felsenweg entstand im Jahre 1976, in freiwilliger Arbeit, durch Mitglieder des Schwarzwald-Vereins Ottenhöfen. Weiter geht’s über Täler übergreifende Wanderwege aus Acher- und Renchtal. Wir erleben Begegnung mit dem Renchtalsteig und genießen den 2.Teil des Lautenbacher Hexensteiges. Immer wieder Weitblicke uns tolle Aussichtspunkte. Schöne Rastplätze und ebenfalls Highlights, rund um die Hex.

    Unterwegs Picknick, habe eine Kaffee-Pause eingeplant. Einkehr gegen 15.30 h, Gastronomie in Lautenbach. Ende der Veranstaltung / Rückkehr gegen 19.00 h

    Wegstrecke: Ca. 17 km, eine Strecken-Wanderung, mittlere Schwere, 380 HM, anspruchsvolle Passagen, Wanderzeit 4,5 h