KulTourTreff Stuttgart – Heilbronn

Leitungsteam

Ines Weber
Telefon +49 (0)711 504 372 77

Ursel Helfer
Telefon +49 (0)7131 816 98

 

Für alle Veranstaltungen gilt:

Eine Teilnahme ist möglich für Inhaber der „Servicekarte Plus+“ oder der „GreenCard“.
Programmänderungen sind möglich.

Eine Anmeldung ist verbindlich, anteilige Kosten bei kurzfristigen
Absagen oder Nichterscheinen sind zu übernehmen.

Die Teilnahme erfolgt freiwillig und auf eigenes Risiko.

Unsere nächsten Veranstaltungen:

    Freitag, 25. Januar 2019: Kunst und Stadtgeschichte – Hundertwasser und Uecker in der Kreuzkirche zu Nürtingen

    Wo in früheren Zeiten die geistlichen Herren zu Hause waren, ist inzwischen ein besonderer Kulturort entstanden. Unter dem Titel „Kunst – Natur – Umwelt“ können wir über 140 Kunstwerke der beiden bedeutenden Künstler Friedrich Hundertwasser und Günther Uecker besichtigen. Freut Euch auf eine spannende Entdeckungsreise. Nach unserem Mittagessen werden wir vom Stadtführer zu einem historischen Spaziergang durch das winterliche Nürtingen abgeholt.

    Dauer: komplett ca. 4,5 Stunden
    Kosten: Eintritt und zwei Führungen zwischen EUR 12,00 und EUR 15,00 pro Person, Speis und Trank individuell
    Teilnehmer: mind. 15 max. 25 Personen
    Leitung: Ines Weber

    Anmeldung verbindlich bis 10. Jan. 2019 bei: Ines Weber

    Mittwoch, 13. Februar 2019: Werksbesichtigung in Backnang – RIVA Engeneering, Fassadenbau aus Glas und Aluminium weltweit

    Nach der Unternehmensvorstellung lernen wir das Produktionsgelände kennen und werfen einen Blick in die Produktion. RIVA hat u. a. die Fassade vom „Grand Tower“ in Frankfurt und Teile der Fassade vom „Makkah Royal Clock Tower“ in Mekka erstellt.

    Kosten: Die Führung ist kostenlos.
    Teilnehmer: mind. 10 max. 25 Personen
    Leitung: Volker Kaßler
    Anmeldung verbindlich bis 2. Feb. 2019 bei: Volker Kaßler

    Freitag, 29. März 2019: Ein Spaziergang durch Baukultur und Sprachkultur in Fellbach

    Das Fellbacher Rathaus erhielt auf Landes- und Bundesebene für seine Architektur höchste Anerkennung. Besonderheit: Das Rathausglockenspiel aus Meißner Porzellan. Als historisches Wahrzeichen fasziniert uns sicher das älteste Gebäude der Stadt: die Lutherkirche, erbaut 1518. Nach diesem kurzen städtebaulichen Einblick besuchen wir das StadtMuseum mit seiner heiteren Schau: „Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt – die lustigen Geschichten hinter den Redewendungen.“ Nach unserer Führung und eigenem Erkunden sind wir sicher alle schlauer und wissen z. B. warum die Leberwurst beleidigt ist.
    Eine Abschlusseinkehr ist geplant.

    Dauer: ca. 2 Stunden ohne Einkehr
    Kosten: zwischen EUR 4,00 und EUR 8,00 pro Person, Speis und Trank individuell
    Teilnehmer: mind. 10 max. 20 Personen
    Leitung: Ines Weber

    Anmeldung verbindlich bis 15. März 2019 bei: Ines Weber

    Donnerstag, 11. Oktober 2018: Altes Handwerk, kreative Ideen, kleine Stadtführung und Theodor-Heuss-Museum im beschaulichen Brackenheim

    Wir beginnen mit einer Stadtführung mit Regine Sommerfeld. Eine kleine Einführung im Theodor-Heuss-Museum folgt. Für nette Einkehr wird gesorgt. Vielleicht reicht danach die Zeit für einen kurzen Besuch bei der Tortendesignerin Stefanie Biedermann auf einen Kaffee mit Erläuterungen bevor wir zu einer kurzen Busfahrt nach Haberschlacht starten.
    Hier erwartet uns der Sattler Steffen Würtz, er spezialisierte sich auf die Herstellung von Satteln, Gürteln, Taschen und hält uns einen Vortrag über Lederkunde, Lederpflege usw. und beantwortet all unsere Fragen.

    Dauer: ganztags
    Kosten: für die Stadt- und Museumsführung: EUR 60,00,
    plus Museumseintritt EUR 1,50 pro Person
    Je nach Teilnehmerzahl ergeben sich EUR 4,50 bis EUR 7,50 pro Person.

    Anmeldung: bitte verbindlich bis spätestens 3. Okt. 2018 bei Ursel Helfer

    Mittwoch, 14. November 2018: Kärcher, die Welt der Reinigungstechnik – Werksbesichtigung

    Nach der Unternehmenspräsentation erhalten wir bei der Führung Einblicke in die Montage von Reinigungsmaschinen und Motoren. Wir lernen das Produktionssystem des Reinigungsspezialisten kennen.
    Im Anschluss an die Führung findet ca. um 13:00 Uhr ein gemeinsames Mittagessen statt.

    Kosten: Für Führung und Mittagessen wird ein Unkostenbeitrag von EUR 15,00 pro Person erhoben. Es besteht Vorauskasse.

    Anmeldung: bitte verbindlich bis spätestens 2. Nov. 2018  bei Volker Kaßler

    Mittwoch, 12. Dezember 2018: Sag‘ an, wie heißt der schönste Baum – Literarischer Bummel durch das weihnachtliche Stuttgart

    Viele Stuttgarter Dichter ließen sich von der kalten Jahreszeit und der vorweihnachtlichen Stimmung inspirieren. Auf unserem literarischen Bummel mit Anne Abelein, freie Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, wollen wir diese einfangen.
    Wir hören winterlich-weihnachtliche Gedichte von Mörike, erfahren, wie Reinhard Döhl, ein Mitglied der Stuttgarter Schule, Winterkälte, den Heiligabend und Neujahr in experimentelle Prosagedichte verwandelte und lassen uns von Schiller einen poetischen Punsch servieren. Gedichte von Karl von Gerok und melancholisch-düstere Winterlyrik von Nikolaus Lenau bereichern unseren Spaziergang, bevor wir auf dem finnischen Weihnachtsmarkt Stuttgarter Dichter den schönsten aller Bäume, den Weihnachtsbaum, besingen lassen.
    Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit LitSpaz Marbach statt.
    Anschließend können wir nach Lust und Laune den Weihnachtsmarkt erobern.

    Dauer:  Spaziergang ca. 2 Stunden

    Kosten: Spaziergang EUR 10,00 pro Person, Kosten für Kulinarik gehen extra

    Anmeldung: bitte verbindlich bis spätestens 30. Nov. 2018 bei Ines Weber

    Mittwoch, 01. August 2018: Die unbeugsamen Frauen zu Pfullingen und ein besonderer Verlagsort

    Teilnehmer: mind. 10 max. 20 Personen

    Beschreibung:
    Felicitas Vogel erzählt uns faszinierende Geschichten an authentischen Orten. Wir tauchen ein in die mittelalterliche Welt des zweitältesten Klarissenklosters in Deutschland. Kostbare Wandmalereien erwarten uns. Das original erhaltene Sprechgitter ist einmalig in Europa. Nur hier durften die Nonnen Besucher empfangen. Unser Weg geht weiter in die ehemalige Klosterhofmeisterei – heute Neske-Bibliothek. Die literarische Ausstellung ist Teil der literarischen Gedenkstätten des Landes Baden-Württemberg. Nach einer kulinarischen Pause genießen wir die Natur im Echaztal.

    Dauer: Ende der Veranstaltung ist gegen 17:00 Uhr vorgesehen.

    Kosten: Führung und Bauerhaltungsbeitrag zwischen EUR 5,00 und EUR 10,00 pro Person

    Anmeldung: Bitte verbindlich bis spätestens 24. Juli 2018 bei Ines Weber

    Mittwoch, 22. August 2018: Schloss Liebenstein bei Neckarwestheim – aus dem Dornröschenschlaf erwacht

    Teilnehmer: mind. 10 max. 20 Personen

    Beschreibung:
    Heinrich VII., Sohn von Friedrich II., begann wahrscheinlich 1231 mit dem Bau von Burg Liebenstein. Aus dieser Zeit stammt noch der Bergfried. Die Größe der gesamten Anlage erklärt sich durch die kaiserliche Geschichte. Später waren die Liebensteiner die Besitzer. Erst 1678 wurden die Württemberger Eigentümer und 1982 kaufte die Gemeinde Neckarwestheim die Anlage. Nun wird nach und nach saniert, das Ergebnis kann sich bereits sehen lassen. Eine Führung von 1,5 Stunden mit Museumseintritt ist gebucht. Auf jeden Fall kehren wir im Restaurant des Schlosshotels ein.

    Kosten:
    für Führung (EUR 60,00) werden die Kosten umgelegt und Museum (EUR 2,00 pro Person)
    – EUR 5,00 bis EUR 8,00 je nach Teilnehmerzahl –

    Anmeldung: Bitte verbindlich bis spätestens 13. Aug. 2018 bei Ursel Helfer

    19. September 2018: Bäume sind seine Leidenschaft – Historie und Neuzeit im Landesarboretum Stuttgart-Hohenheim

    Teilnehmer: mind. 10 max. 20 Personen

    Beschreibung:
    Der Exotische Garten, gegründet im 18. Jahrhundert, und der Ende des 20. Jahrhunderts angelegte Landschaftsgarten bilden das Landesarboretum Baden-Württemberg. Mit dem Botaniker Adolf Martin Steiner, Professor für Saatgutforschung und Gartenbeauftragter der Universität Hohenheim i. R. lernen wir diesen Teil der Hohenheimer Gärten näher kennen. Seiner Anregung ist es zu verdanken, dass wir heute den Monopteros und seine Aussicht genießen können. Auf einen interessanten, anekdotenreichen Nachmittag könnt Ihr Euch freuen.

    Dauer: Führung ca. 2 Stunden, anschließend Einkehr

    Kosten: Führung zwischen EUR 5,00 und EUR 10,00 pro Person

    Anmeldung: Bitte verbindlich bis spätestens 10. Sept. 2018 bei Ines Weber

Kontakt zur Gruppe aufnehmen