KulTourTreff Würzburg

Leitungsteam

Barbara Schellmann

Barbara Schellmann
Marita Gottwalt

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder kultourtreff-wuerzburg [ at ] 49ontop.de

Liebe 49ontop-Freundinnen und -Freunde, liebe Kulturbegeisterte,

ich freue mich sehr über jede Anmeldung und jede Teilnahme an einer Veranstaltung. Wenn ihr euch für eine Teilnahme an einer Veranstaltung entschließt, meldet euch jedoch bitte zuverlässig, rechtzeitig und bindend an! Bei einer Absage an einer fest gebuchten Veranstaltung muss ich darauf bestehen, dass entweder von euch eine Ersatzperson gefunden oder aber der Veranstaltungspreis bezahlt wird.

Eure Barbara

 

Unsere Kultur-Veranstaltungen in Würzburg:

 

    Donnerstag 30. Juni 2022: Wo der „Grüne Daumen“ wohnt: Führung über das Freigelände der Landesanstalt Veitshöchheim

    Die bunte Welt der Beet- und Balkonpflanzen, Gemüse und Kräuter soweit das Auge reicht – das erwartet uns bei dem Rundgang über das Schau- und Versuchsgelände der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim (LWG). Zu sehen sind Neuzüchtungen, Sortenvergleiche, Bewährtes und Anregungen zum „Urban Gardening“ , dem platzsparenden Anbau von Obst und Gemüse auf Balkon oder Terrasse. Nebenbei erhalten wir Einblicke in die Aufgaben und Arbeitsweise der LWG.

    Verbindliche Anmeldung bis 11.06.2022

    Donnerstag, 02. Juni 2022: Kulturgut ersten Ranges, blühender Klostergarten sehenswerte Fachwerkstadt – Tagesfahrt nach Seligenstadt /Hessen

    Mit seiner Einhardsbasilika und den prunkwollen Schauräumen gilt das Kloster Seligenstadt als eines der besterhaltenen in Hessen. Heute zeigt sich die säkularisierte Abtei mit ihren ehrwürdigen Gebäuden als barockes Gesamtensemble. Eine besondere Attraktion ist der Konventgarten: Sehenswert ist auch die Altstadt von Seligenstadt mit ihren Fachwerkhäusern, durch die wir dann am Nachmittag bei einer Gästeführung bummeln werden.

    Verbindliche Anmeldung bis 23.05.2022

    Donnerstag, 19. Mai 2022: „Amusement“ – Slevogt Ausstellung im Museum Schäfer in Schweinfurt

    Oper, Bühne, Märchen – das sind die Themen, die der große Impressionist mit ausdrucksstarken Farben in Bilder und Zeichnungen gebannt hat. Wir lassen uns in rund 60 Minuten durch die Sonderausstellung führen und haben dann noch Zeit, uns im Museumscafé zu treffen oder kurz in Schweinfurt zu bummeln.

    Verbindliche Anmeldung bitte bis 16.05.2022

    Mittwoch, 13. April 2022: Wie Juden „Ostern“ feiern

    Museum „Shalom Europa“ – das „begehbare“ Judentum

    Matzenbrot und Meerrettich – was haben sie mit dem jüdischen Osterfest, also mit Pessach zu tun? Und weshalb fällt es nicht wie 2022 alle Jahre mit dem christlichen Osterfest zusammen? Diese und andere Einblicke in jüdische Religionsausübung, wie sie in Würzburg seit nunmehr über 900 Jahren bis heute gelebt wird, vermittelt das Museum Shalom Europa. Für unsere Besuchergruppe wird auch die Synagoge geöffnet. (Herren bitte Mütze oder Hut mitbringen)

    Verbindliche Anmeldung bis 01.04.2022

    Donnerstag, 17. März 2022 Ein Schiller Enkel als vergessener Pionier der Moderne: Ludwig von Gleichen-Rußwurm im Kulturspeicher Würzburg

    Seine Mutter Emilie war die jüngsten Tochter Friedrich von Schillers. Ihr Sohn Ludwig kam 1836 auf Schloss Greifenstein – heute im Truppenübungsplatz Bonnland – zur Welt. Inspiriert von Werken von Claude Monet wandte sich der Maler als einer der ersten in Deutschland dem Impressionismus zu. Die mit Leihgaben aus Weimar bereicherte Ausstellung verspricht ein Eintauchen in Licht und Farbe – gerade richtig nach einer langen dunklen Zeit!

    Verbindliche Anmeldung bis 10.03.2022

    Donnerstag, 02. September 2021: „Gartenkultur mit allen Sinnen erleben“ – Tagesfahrt zur Bundesgartenschau Erfurt

    In der Blumenstadt erkunden wir am Vormittag den Petersberg. Dort wurde eine der größten Zitadellen Europas für die BUGA 2021 aus dem Dornröschenschlaf erweckt und mit regionalen Besonderheiten begrünt. Am Nachmittag erschließt uns eine Führung die zweite Ausstellungsfläche, den egapark. Er gilt mit seinen 36 Hektar als größter und schönster Garten Thüringens.

    Treffpunkt um 7.45 Uhr im Hauptbahnhof Würzburg/Buchhandlung

    Verbindliche Anmeldung bis 25.08.2021

    Ausstellungsbesuch und Stadtrundfahrt in Wiesbaden

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Im Zentrum der Busfahrt in die hessische Landeshauptstadt steht der Besuch der Sonderausstellung „Paradies! Paradies?“ mit Werken von August Macke. Sie zeigt einen der bedeutendsten deutschen Expressionisten bei einer nur 10 Jahre dauernden Schaffensphase. Denn als einer der ersten Maler war Macke im Alter von nur 27 Jahren bereits kurz nach Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 gefallen. Für das tragische Ende einer großen Liebe steht die prachtvolle orthodoxe Kirche von Wiesbaden, über die uns ein Stadtführer mehr erzählen wird. Er wird uns in unserm Bus durch Wiesbaden begleiten und die Sehenswürdigkeiten eines der ältesten Kurbäder Europas zeigen.

    „Waldbaden im Winter“ – Aufwärmen am Walderlebniszentrum Gramschatz

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Förster Wolfgang Graf nimmt uns mit auf eine beschauliche Wanderung in den Gramschatzer Wald und lädt ein, unsere Sinne für die Natur zu öffnen. Dabei erklärt er auch, was es mit dem aus Japan importierten Begriff des „Waldbadens“ auf sich hat. Nach knapp zwei Stunden endet der Rundgang am Walderlebniszentrum. Dort gibt es dann im Freien zum Aufwärmen einen Glühwein (auf Wunsch auch alkoholfrei). Bitte zur Müllvermeidung eigenen Henkelbecher mitbringen.

     

    Donnerstag, 10. Dezember 2020: „Tiepolo und seine Werkstatt in Würzburg“ Sonderführung im Martin-von-Wagner Museum Würzburg

    Eigens für diese Sonderausstellung wurden zwei Gemälde des großen Venezianers aufwendig restauriert und präsentieren sich nun so, wie wenn der vor 250 Jahren gestorbene Meister gerade den Pinsel weggelegt hätte. Mit Skizzen, Gemälden und Radierungen will die Schau die Würzburger Werkstatt des genialen Malers zu neuem Leben erwecken. Seit fast 25 Jahren ist das die erste größere Veranstaltung am Ort des glücklichsten Wirkens von Giambattista Tiepolo. Ohne seine Fresken wäre die Würzburger Residenz wohl kaum Weltkulturerbe geworden.

    Verbindliche Anmeldung bis 27.11.

    Donnerstag, 03. Dezember 2020: „Das Licht das ewig wechselt“- Sonderführung im Museum Georg Schäfer Schweinfurt

    Unter sachkundiger Anleitung begegnen wir den großformatigen und bewegten Werken von Karl Hagemeister (1848-1933). Er gehört nicht nur zu den bedeutenden deutschen Impressionisten, sondern gilt auch als einer der Wegbereiter der modernen Landschaftsmalerei. Die Ausstellung unter dem Titel „Das Licht das das ewig wechselt“ umfasst alle Schaffensperioden des Künstlers und verweist auf wichtige Einflüsse durch Künstlerkollegen. Neben Leihgaben aus Potsdam und Berlin werden einige Werke aus Privatbesitz erstmals zu sehen sein.

    Verbindliche Anmeldung bis 23.11.2020