Münster

Leitungsteam

Team Münster

Marita Mehren
Magdalene Tomkötter-Ricco
Ilona Zühlke
Stefan Höpel

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder muenster [ at ] 49ontop.de

 

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag, 29. März: Frühstück hoch über den Dächern von Münster und Spaziergang über die Promenade zum Botanischen Garten

    Im jüngst renovierten Turm des münsterschen Stadthauses gelegen, wurde das Café „1648“ erst im September 2019 eröffnet. Die neue Gastronomie wird von den Alexianern als integrativer Betrieb geführt, zuvor hatte es dort eine Kantine für Mitarbeiter der Stadtverwaltung gegeben. Durch riesige Scheiben im obersten Stock hat man einen fantastischen Rund-um-Blick auf die Dächer von Münster und bis weit ins Umland. Nach dem Frühstück gibt es für die, die Lust dazu haben, einen gemeinsamen Spaziergang über den Domplatz und Münsters Promenade zum Schloss und in den dahinterliegenden Botanischen Garten.

    Sonntag, 22. März: Wanderung in Beckum und Führung im Stadtmuseum

    In Beckum findet zunächst eine Führung durch die Sammlung des Stadtmuseums statt, das die stadtgeschichtliche Entwicklung Beckums vom 13. bis zum 19. Jahrhundert repräsentiert. Die anschließende Wanderung führt über schmale Gartenwege an der südlichen Stadtgrenze zur Pflaumenallee, weiter über Wiesenwege zur alten Landwehr und zum Höxberg mit seiner historischen Windmühle und der Soestwarte. Vom Höxbergturm gibt es einen weiten Rundumblick. Auf dem Weg zurück nach Beckum führt der Weg entlang des Lippbachs, einem der drei Bäche, die die Werse bilden.

    Wegstrecke: 12 km, 4 Stunden, Wanderung mit einem leichten Anstieg

    Samstag, 29. Februar: Naturtour im Süden Münsters

    Die Wanderung führt uns rings um den Hiltruper See und über den Naturlehrpfad Hohe Ward in das Wasserschutzgebiet. Wir laufen am Wasserwerk vorbei und erfahren dabei einiges über Wassergewinnung und -aufbereitung. Am Wegesrand informieren zahlreiche Schilder über die Bedeutung der Wälder, einige ihrer Bewohner und geologische Besonderheiten. Über den Wald-Klima-Lehrpfad des NABU erreichen wir schließlich Haus Heidhorn, das anschließende Naturschutzgebiet Davert und die neuen Naturerlebnis-Einrichtungen des NABU. Durch den Wald laufen wir zurück zum See und zur Einkehr.

    Wegstrecke: 14 km, 4 Stunden, einfache Wanderung

    Sonntag, 23. Februar: Naturtour im Süden Münsters

    Die Wanderung führt uns rings um den Hiltruper See und über den Naturlehrpfad Hohe Ward in das Wasserschutzgebiet. Wir laufen am Wasserwerk vorbei und erfahren dabei einiges über Wassergewinnung und -aufbereitung. Am Wegesrand informieren zahlreiche Schilder über die Bedeutung der Wälder, einige ihrer Bewohner und geologische Besonderheiten. Über den Wald-Klima-Lehrpfad des NABU erreichen wir schließlich Haus Heidhorn, das anschließende Naturschutzgebiet Davert und die neuen Naturerlebnis-Einrichtungen des NABU. Durch den Wald laufen wir zurück zum See und zur Einkehr.

    Wegstrecke: 14 km, 4 Stunden, einfache Wanderung

    Sonntag, 26. Januar: Die Düne lebt – Emsauen zwischen Warendorf und Vohren

    Vom Parkplatz führt uns der Weg direkt an das Emsufer, wir passieren den mit Jugendstilelementen errichteten 46 m hohen Wasserturm, kommen dann über Wege, die eine interessante und abwechslungsreiche Vegetation aufweisen, zum Wasserwerk in Vohren, ebenfalls aus der Zeit des Jugendstils. Nach den für Auen typischen Kopfbäumen gelangen wir zu den vor 200 Jahren aufgeforsteten Dünenfeldern. Durch Verwehungen und Erosionsprozesse bildeten einige Bäume bizarre Stelzwurzeln. Zurück geht es über Wege nördlich der Ems mit ihren Altarmen, durch Wald und vorbei an prächtigen Höfen.

    Wegstrecke: ca. 14 km, 3,5 Stunden, leichte Wanderung, 1 Stiefel

    Sonntag, 24. November 2019: Zwei Touren durch Münsters grünen Westen

    Die leichte Wanderung führt uns zur Aa und durch den Hohenfelder Wald nach Altenroxel, durch den Landschaftspark Mecklenbeck, über Haus Kump und am Aasee entlang in die Innenstadt. Die längere Wanderung führt durch den Wald bei Haus Mariengrund zum Ehrenfriedhof bei Haus Spital. Durch den Schlossgarten und an Schloss und Aa vorbei erreichen wir die Innenstadt.

    Wegstrecke: ca. 12,5 km bzw. 15 km, leicht zu laufen

    Samstag, 16. November 2019: Rundwanderung durch die Baumberge mit Gänseessen

    Vom Stift Tilbeck geht es mit Blick auf die Baumberge bergauf, bergab nach Schapdetten und durch den kleinen Ort ins Stevertal. Dort kehren wir zum Gänseessen ein. Dann laufen wir durch die Baumberge bergauf, bergab zurück. Bei der Tour erfreuen wir uns an der herrlichen Aussicht und an zahlreichen schönen Gebäuden aus dem hellen Baumberger Sandstein.

    Wegstrecke: ca. 16 km, leicht zu laufen, doch mit einigen Steigungen

    Sonntag, 10. November 2019: Rundwanderung durch die Baumberge

    Wir starten am Stift Tilbeck und laufen mit Blick auf die Baumberge bergauf, bergab nach Schapdetten, weiter ins Stevertal und mitten durch die Baumberge bergauf, bergab zurück. Dabei genießen wir nicht nur die herrliche Aussicht, sondern erfreuen uns an zahlreichen schönen Gebäuden aus dem hellen Baumberger Sandstein.

    Wegstrecke: ca. 16 km, leicht zu laufen, doch mit einigen Steigungen

    Samstag, 19. Oktober: Entlang der Borkener Aa und rund um den Pröbstingsee

    Der Weg zum Pröbstingsee führt größtenteils an der Aa entlang, ein Highlight ist unterwegs eine Fischtreppe. Wir umrunden den See, wobei wir Teile des Planetenwegs gehen. Zurück geht es zumeist auf naturbelassenen Wegen durch den Wald.

    Wegstrecke: 12 bzw. 16 km, leichte Wanderung

    Sonntag, 6. Oktober 2019: Bullenkopp & Kaiserpflaster – Stadtführung durch Münster

    Martina Vossen, 49 on top-Mitglied und erfahrene Stadtführerin, wird bei einem kurzweiligen Rundgang durch die Stadt kuriose Geschichten aus Münsters alten und jungen Tagen erzählen, die von „Saufkontrollen“ auf nächtlichen Straßen oder Ritzenschiebern in der „Heulenden Kurve“ handeln. Dabei kommen wir dem Wesen des Münsteraners ein wenig auf die Schliche. Denn: Münster steckt voller Merkwürdigkeiten!

    Wegstrecke: Stadtspaziergang von gut 1,5 Stunden Dauer

    Sonntag, 15. September 2019: Radtour durch grünes Bauernland zum Wasserschloss Möhler

    Vom Bahnhof in Beelen radeln wir vorbei an Wiesen und weiten Wirtschaftsflächen, durchzogen mit kleinen Wäldern, gefolgt von sandigem Heideland mit Kiefern und Birken. Das barocke Wasserschloss Möhler sowie die Klosteranlagen Herzebrock und Clarholz liegen am Weg, bevor wir bei Greffen auf den Emsradweg kommen und zurück nach Beelen fahren.

    Wegstrecke: leichte Radtour ohne Steigungen, Länge ca. 46 km

    Sonntag, 18. August: Rundwanderung bei Tecklenburg

    Wir wandern durch den Kurgarten und vorbei am Öko-Lehrpfad bergauf zum Bismarckturm. Über den Waldlehrpfad geht es zur Waldkapelle, dann biegen wir ab in Richtung Brochterbeck und Fledermaushöhle. Über Südhangweg und Hexensteig gelangen wir zurück und laufen noch durch Tecklenburg mit seinen schönen Fachwerkhäusern.

    Wegstrecke: 17 km, 400 m bergauf und 400 m bergab, gute Kondition ist Voraussetzung

    Sonntag, 21. Juli 2019: Sommerbrunch mit Wanderung und Radtour in Münsters Osten

    Zu unseren traditionellem Sommerbrunch starten wir in zwei Gruppen: Die Wanderer laufen vorbei an Schleuse und Kanal zur Werse und durch den Boniburger Wald. Die Tour der Radler führt über Sudmühle zur Emsaue und zum NSG Klatenberge. Danach stärken wir uns gemeinsam an den von allen mitgebrachten Leckereien.

    Wegstrecke Wanderung: 15 km; Strecke der Radtour: 34 km

    Sonntag, 23. Juni 2019: Wanderung hoch über der Lenne bei Altena

    Wir starten an der Lenne und laufen durch den Wald stetig bergauf. Dabei genießen wir weite Blicke in die schöne Landschaft und erleben glückliche Rinder und Pferde auf saftigen Weiden bevor es bergab nach Linscheidt geht. Wir wandern vorbei an alten Industrie- und Wohngebäuden, überqueren die Lenne und sehen die Burg Altena. Dann geht es sehr steil bergauf und wieder bergab zur zweiten Lenne-Überquerung und zurück nach Nachrodt.

    Wegstrecke: ca. 20 km, Höhendifferenz 700 m aufwärts, 700 m abwärts, 5 Stunden, 2 Stiefel

    Donnerstag, 20. Juni, bis Sonntag 23. Juni 2019: Mehrtagestour am Vogelsberg – Wandern auf dem Vulkan

    Unsere Wanderungen führen uns in den Hohen Vogelsberg über Wiesen und Waldwege, am Niddastausee entlang, nach Ulrichstein mit phantastischen Panoramablicken, auf die Gipfeltour Schotten mit artenreichen Bergwiesen und Waldgebieten und urwüchsigen Basaltformen.

    Wegstrecken: zwischen 13 km und 16 km, Höhendifferenz 300 bis 400 m, mittelschwere Wanderungen mit mehreren Auf- und Abstiegen, Stiefelgruppe 1 – 2