Stuttgart Nord

Leitungsteam

Ines Weber
Volker Kaßler
Anna Schönharting

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder stuttgart-nord [ at ] 49ontop.de

 

Veranstaltungen der Wandergruppe Stuttgart Nord:

 

    Sonntag, 27. Juni 2021: Rundwanderung – Aussichtsreiche Höhen in den Remstäler Weinbergen

    Von Endersbach aus wandern wir durch die Weinberge hinauf nach Burg und genießen die schöne Aussicht. Weiter geht es nach Aichelbach. Am Hang des ’Schachen’ geht es zurück Richtung Strümpfelbach und über den Skulpturenweg hinab ins Tal. Kurz am ’Strümpfelbach’ vorbei, geht es wieder nach Endersbach.

    Wegstrecke: ca. 14 km, etwa 4 Stunden. Anstieg ca. 200 m. Gutes Schuhwerk und Stöcke werden empfohlen.

    Donnerstag, 10. Juni 2021 bis Sonntag, 13. Juni 2021: Wanderwochenende für Gruppenmitglieder – „In die Vogesen – Wanderungen durch ein sanftes und mythisches Mittelgebirge mit wechselvoller Geschichte und kulinarischen Spezialitäten“ in Orbey, Frankreich

    Voraussetzung: Frankreich wird nicht als Risikogebiet ausgewiesen

    Eigenanreise nach Orbey, einem kleinen Dorf im Haut-Rhin (Oberrhein) in den Vogesen. Von dort aus wandern wir in ausgedehnten Mischwäldern, an stillen Bachläufen entlang, vorbei an wundersamen Burgruinen, Felsen und Druidensteinen, sehen rundgeschliffene, aussichtsreiche Kuppen und erklimmen schroffe Felsen. An stillen Bergseen genießen wir die Ruhe und herrliche Wälder. Weinprobe mit köstlichen französischen Weinen und eine Stadtführung in der mittelalterlichen Stadt Kaysersberg sind auch geplant. Einkehren werden wir nach den Wanderungen in regionalen Restaurants mit typischen französischen Spezialitäten.

    Unterkunft in schön gestalteten stilvollen Wohnungen in DZ und EZ

    Kosten vor Ort: EUR 150 / Person im DZ, EUR 200 / Person im EZ

    3 Übernachtungen, Schlemmerfrühstück vom Buffet inkl. Mineralwasser, Sektempfang, Abendsnack. Hinzu kommen Kosten für Kurtaxe, Essen und Trinken, Weinprobe, Stadtführung sowie individuelle Bedürfnisse

    Wegstrecke für 2 geplante Wanderungen jeweils ca. 13 km, Gehzeit ca. 4 Stunden, An- und Abstiege ca. 300 m

    Stadtführung Kaysersberg

    Streckenwanderung – Von Ammerbuch bis Herrenberg am Schönbuchtrauf entlang

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Wir starten am Bahnhof Ammerbuch und wandern hoch zum Schloss Hohenentringen. Es stammt aus dem 12. Jhd. und diente als Grenzschutz für die Tübinger Pfalzgrafen. Weiter geht es am Schönbuchtrauf in Richtung Schönbuchspitz, eine Bergspitze, von wo wir schöne Ausblicke zur Uracher Alb und zum Hohenzollern genießen. Über die Ruine Müneck erreichen wir den Grafenberg, einen markanten Bergsporn mit herrlicher Aussicht bis ins Ammertal. Wir gelangen nach Herrenberg über den Schlossberg und kehren dort gemütlich ein. Die meiste Zeit wandern wir im Herrenberger Stadtwald am Trauf entlang und können so wunderschöne Ausblicke zur Wurmlinger Kapelle und bis zur Schwäbischen Alb genießen.

    Wegstrecke: ca. 16 km, etwa 4,5 Stunden. Anstiege insgesamt ca. 400 m. Gutes Schuhwerk und Stöcke werden empfohlen.

    Rundwanderung – Aussichtsreiche Höhen in den Remstäler Weinbergen

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Von Endersbach aus wandern wir durch die Weinberge hinauf nach Burg und genießen die schöne Aussicht. Weiter geht es nach Aichelbach. Am Hang des ’Schachen’ geht es zurück Richtung Strümpfelbach und über den Skulpturenweg hinab ins Tal. Kurz am ’Strümpfelbach’ vorbei, geht es wieder nach Endersbach.

    Wegstrecke: ca. 14 km, etwa 4 Stunden. Anstieg ca. 200 m. Gutes Schuhwerk und Stöcke werden empfohlen.

    Rundwanderung – Aussichtsreiche Höhen in den Remstäler Weinbergen

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Von Endersbach aus wandern wir durch die Weinberge hinauf nach Burg und genießen die schöne Aussicht. Weiter geht es nach Aichelbach. Am Hang des ’Schachen’ geht es zurück Richtung Strümpfelbach und über den Skulpturenweg hinab ins Tal. Kurz am ’Strümpfelbach’ vorbei, geht es wieder nach Endersbach.

    Wegstrecke: ca. 14 km, etwa 4 Stunden. Anstieg ca. 200 m. Gutes Schuhwerk und Stöcke werden empfohlen.

    Streckenwanderung – Aus zwei Richtungen über den Kleinheppacher Kopf

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Wir wandern in zwei Gruppen zum Kleinheppacher Kopf: Gruppe A vom Bahnhof Schwaikheim über Korber Kopf und Hörnleskopf zum Kleinheppacher Kopf und anschließend durch die Weinberge zum Bahnhof Beutelsbach. Gruppe B vom Bahnhof Beutelsbach durch die Weinberge zum Kleinheppacher Kopf und anschließend weiter zum Bahnhof Schwaikheim. Einkehr ist nicht vorgesehen. Große Vesperpause am Kleinheppacher Kopf.

    Wegstrecke: ca. 12 km, etwa 3,5 Stunden. Anstiege insgesamt ca. 200 m. Gutes Schuhwerk und Stöcke werden empfohlen.

    Rundwanderung – Durch das schöne Enztal

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Vom Bahnhof Bietigheim laufen wir in Richtung Bissingen aus der Stadt direkt in das schöne Enztal. Wir kommen an zahlreichen markanten Kopfweiden vorbei und sehen eventuell auch einen Graureiher. An der Rommelmühle vorbei gelangen wir nach Bissingen. 1480 das erste mal erwähnt, lebten die Einwohner von der Flößerei und dem Holzhandel. Weiter geht es zur Ruine Altsachsenheim, Überreste einer Burg aus dem Geschlecht der Herren Sachsenheim. Von dort aus konnte gut der Verkehr auf der Enz kontrolliert werden. Wir marschieren weiter hoch über das Enztal, von wo wir einen weiten Blick bis zum Hohenasperg genießen. Über Streuobstwiesen und durch einen Weinberg gelangen wir wieder zurück nach Bietigheim. Einkehr am Ende der Wanderung.

    Wegstrecke: ca. 15 km, etwa 4 Stunden. Anstiege insgesamt ca. 250 m. Gutes Schuhwerk und Stöcke werden empfohlen.

    Streckenwanderung – Von Ammerbuch bis Herrenberg am Schönbuchtrauf entlang

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Wir starten am Bahnhof Ammerbuch und wandern hoch zum Schloss Hohenentringen. Es stammt aus dem 12. Jhd. und diente als Grenzschutz für die Tübinger Pfalzgrafen. Weiter geht es am Schönbuchtrauf in Richtung Schönbuchspitz, eine Bergspitze, von wo wir schöne Ausblicke zur Uracher Alb und zum Hohenzollern genießen. Über die Ruine Müneck erreichen wir den Grafenberg, einen markanten Bergsporn mit herrlicher Aussicht bis ins Ammertal. Wir gelangen nach Herrenberg über den Schlossberg und kehren dort gemütlich ein. Die meiste Zeit wandern wir im Herrenberger Stadtwald am Trauf entlang und können so wunderschöne Ausblicke zur Wurmlinger Kapelle und bis zur Schwäbischen Alb genießen.

    Wegstrecke: ca. 16 km, etwa 4,5 Stunden. Anstiege insgesamt ca. 400 m. Gutes Schuhwerk und Stöcke werden empfohlen.

    Sonntag, 20. Dezember 2020: Wanderung zum Jahresausklang

    Den Weg kennt nur der Wanderführer.

    Samstag, 5. Dezember 2020: Jahresabschluss: Architektur-Spaziergang: Vom „schwäbischen“ Klassizismus zur Postmoderne – Diskussionen um ein neues Stuttgart

    Ein Rundspaziergang zu den alten Gebäuden mit neuen Funktionen rund um die Stadtmitte Stuttgart: das neue Stadtmuseum im Wilhemspalais, der Neubau der Landesbibliothek, der sanierte Landtag, um nur ein paar Gebäude genannt zu haben, werden wir passieren und den Worten von Architekt Matthias Schneider lauschen, der uns in die Geschichte und die aktuellen städtebaulichen Diskussionen einweiht (Kulturmeile, Sanierung Oper). Ende des Spaziergangs ist die Staatsgalerie Stuttgart, eine weltweit bekannte Ikone postmoderner Architektur. Anschließend Einkehr am Charlottenplatz.

    Wegstrecke: ca. 3 km, etwa 1,5 h Stunden