Stuttgart Süd

Leitungsteam

Regine Erb
Anna Schönhartig

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder stuttgart-sued [ at ] 49ontop.de

Wir freuen uns nun auf euch, liebe Mitglieder der Regionalgruppe Stuttgart Süd, und auf die schönen gemeinsamen Stunden in der Natur.

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Herzliche Grüße,
Regine und Anna

Unsere Veranstaltungen:

    Montag, 28. Dezember 2020: “Pfeffern” rund um den Bärensee

    Mit einem Tannenzweig am Rucksack spazieren wir gemütlich durch den Wald zum Bärensee. Frische Luft und Bewegung tut bestimmt gut, nach den Feiertagen. Pfeffern ist ein alter Brauch, der auch heute noch auf der Schwäbischen Alb “ausgeübt” wird. Lasst Euch überraschen.

    Wegstrecke: ca. 6 km, 2 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1

    Anmeldung bis 20.12.2020

    Samstag, 17. Oktober 2020, Sonntag, 18. Oktober 2020: hochgehflogen, sportlich und mal anders …

    Eine Tour für echte Bergziegen, die keine Höhenmeter scheuen. Ein ehemaliger Vulkanschlot, tolle Aussichtsfelsen, der Hofladen im Gestütshof, der Aussichtsturm Hohe Warte und zum Abschluss die Dettinger Höllenlöcher machen diese Wanderung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

    Wegstrecke: ca. 13,8 km, 4,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1-2

    Anmeldung bis 10.10.2020

    Samstag, 19. September, Sonntag, 20. September 2020: Im Gäu rund ums Tal der Schwippe

    Diese Wanderung führt uns in die lebhaft bewegte Gäulandschaft zwischen Dagersheim, Döffingen und Sindelfingen. Wir bewegen uns teilweise in intensiv landwirtschafltich genutzten Bereichen, haben aber immer wieder den Blick auf die Skyline von Sindelfingen. Gleichzeitig haben wir aber auch im Steinbruch und im Wald schöne Eindrücke ursprünglicher Natur, wie man sie in so unmittelbarer Nähe großer Städte nicht vermutet.

    Wegstrecke: ca. 12 km, etwa 3,5 h Stunden, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Anmeldung bis 13.09.2020

    Samstag, 22. August, Sonntag, 23. August 2020: Rundwanderung durch den Schönbuch zu einem Schloss

    Bei dieser Tour durch den Schönbuch wandern wir zwar durch den Wald, länger sind wir aber auf den Wiesen am Waldrand und in idyllischen Tälern unterwegs. Wir können in Weil im Schönbuch ein paar interessante Häuser ansehen, vor allem aber Waldenbuch mit seinem historischen Ortskern und seinem Museum einen Besuch abstatten.

    Wegstrecke: ca. 14 km, etwa 4,5 h Stunden, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Anmeldung bis 02.08.2020

    Samstag, 08. August 2020: Sinterterrassen, ein wildromantisches Tal und eine Höhenburg

    Der Donntalbach zeigt sich gleich am Anfang der Tour mit den Sinterterrassen von seiner allerschönsten Seite. Der Spazierweg hoch auf die Schwäbische Alb ist ein Naturerlebnis erster Klasse.

    Über 250 Höhenburgen gab es einst entlang des Albtraufs und eine davon erstürmen wir bei unserer Rundwanderung. Die Erbauer der Burg hatten Verbindungen zu den Bewohnern auf dem Hohenneuffen. Lang lang ist es her, aber was es damit auf sich hat und um welche Burgruine es sich handelt, erfahrt ihr auf der Tour. Neugierig??

    Wegstrecke: ca. 11 km, 3 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1-2

    Anmeldung bis 01.08.2020

    Sonntag, 26. Juli 2020: Der Hochbergsteig

    Der Hochbergsteig ist einer der fünf Premiumwanderwege „Grafensteige“ in Bad Urach. Nach einem kleinen Rundgang durch die Altstadt von Bad Urach geht es dann ab Zittelstadt hinaus in die herrliche Naturlandschaft am Albtrauf und hinauf auf die Schwäbische Alb.

    Nicht nur der Aussichtspunkt Michelskäppele, sonder auch die verschiedenen Felsvorsprünge der Kunstmühlefelsen überzeugen mit fantastischen Ausblicken über die Stadt und das Seeburger Tal. Zwischen den einzelnen Aussichtspunkten verläuft ein schmaler Waldpfad entlang der Albkante. Gemütliche Waldliegen laden zum Entspannen auf der Albhochfläche ein.

    Wegstrecke: ca. 10 km, 3 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1-2

    Samstag, 18. Juli 2020: Der Hochbergsteig

    Der Hochbergsteig ist einer der fünf Premiumwanderwege „Grafensteige“ in Bad Urach. Nach einem kleinen Rundgang durch die Altstadt von Bad Urach geht es dann ab Zittelstadt hinaus in die herrliche Naturlandschaft am Albtrauf und hinauf auf die Schwäbische Alb.

    Nicht nur der Aussichtspunkt Michelskäppele, sonder auch die verschiedenen Felsvorsprünge der Kunstmühlefelsen überzeugen mit fantastischen Ausblicken über die Stadt und das Seeburger Tal. Zwischen den einzelnen Aussichtspunkten verläuft ein schmaler Waldpfad entlang der Albkante. Gemütliche Waldliegen laden zum Entspannen auf der Albhochfläche ein.

    Wegstrecke: ca. 10 km, 3 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1-2

    Samstag, den 20. Juni 2020, Sonntag, den 21. Juni 2020:  Von Winterbach durch den Schurwald nach Schorndorf

    Wir starten  an der S-Bahn Haltestelle in Winterbach und schlendern durch den schönen Schurwald in Richtung Schorndorf. Durch Streuobstwiesen  erreichen wir  die wunderschöne Fachwerkstadt Schorndorf und lassen die Wanderung dort ausklingen.

    Wegstrecke: ca. 13 km, etwa 4 h Stunden, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Sonntag, den 17. Mai 2020:  Rundwanderung durch den Schönbuch zu einem Schloß

    Bei dieser Tour durch den Schönbuch wandern wir zwar durch den Wald, länger sind wir aber auf den Wiesen am Waldrand und in idyllischen Tälern unterwegs. Wir können in Weil im Schönbuch ein paar interessante Häuser ansehen, vor allem aber Waldenbuch mit seinem historischen Ortskern und seinem Museum einen Besuch abstatten.

    Wegstrecke: ca. 14 km, etwa 4,5 h Stunden, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Samstag, 14. März / Sonntag, 15. März 2020:  Zwischen Schwarzwald und Schlehengäu – Rundwanderung um Dachtel

    Die bewegte Landschaft des Schlehen- und Heckengäus ist das Gebiet der Wanderung. Wir sehen prächtige Wacholderheiden – das Glanzstück der Tour ist das Naturschutzgebiet der Holzbronner und Gültinger Heiden, spazieren durch schöne Wälder  und haben immer wieder Blick auf die Gäulandschaft und zu den Höhen des Schwarzwaldes. Manche Stellen von der Heide geprägten Umgebung erinnern mit ihren Wacholderbüschen und den Kiefern an südliche Landschaften.

    Wegstrecke: ca. 13 km, etwa 4 h Stunden, Schwierigkeitsgrad 1-2