Sonntag, 24. November 2019: Ausblicke in den Kraichgau (Streckenwanderung)

Sonntag, 24. November 2019: Ausblicke in den Kraichgau (Streckenwanderung)

Wir starten in „Hoffe“, der Kleinstadt Hoffenheim mit ca. 3500 Einwohnern, im Tal der Elsenz gelegen und bekannt durch Dietmar Hopp, Mäzen, Mitgründer der SAP und Förderer der TSG 1899 Hoffenheim.

Wir folgen dem Hans-Klausen-Pfad durch Wald und Feld und genießen immer wieder herrliche Ausblicke über die Hügel des Kraichgaus. Vor uns taucht Burg Neidenstein auf. Erste Bauteile datieren aus dem 13.Jhr. Sie ist im Privatbesitz der Familie von Venningen und leider nicht öffentlich zugänglich. Wir erreichen Waibstadt, den Geburtsort von Hermann Weil. Hermann Weil war ein deutsch-argentinischer Unternehmer. Um 1910 galt er als bedeutendster Getreidehändler der Welt. Er war Mäzen seines Heimatortes Steinsfurt sowie der Universität Frankfurt und ist als Stifter des Instituts für Sozialforschung bekannt. Einkehr in Waibstadt und Rückfahrt ab Waibstadt, Bahnhof.

Wegstrecke: 16 km,  Anstieg ca. 250 m, Abstieg ca. 240m (Schwierigkeitsgrad: leicht).
Wegzeit: 5 Stunden

Schreibe einen Kommentar