Sonntag, 25. Oktober 2020: Unterwegs links und rechts des Hesperbaches südl. des Baldeneysees

Sonntag, 25. Oktober 2020: Unterwegs links und rechts des Hesperbaches südl. des Baldeneysees

Zuerst wandern wir an Velbert-Langenhorst vorbei ca. 5 km tendenziell leicht bergauf bis zum Kamillushaus in Essen-Werden. Ab hier geht es östlich, nun bergab ins Hespertal. Das Hespertal gilt heute mit seinen bewaldeten Hängen als einer der schönsten Landstriche auf dem Essener Stadtgebiet. In der Vergangenheit prägte Industrie – z.B. Mühlen, Eisenhämmer, Zechen, Kalkofen und Bläufabrik – dieses Tal. Nach Überquerung des Hesperbaches müssen wir ein kurzes, steiles Stück hoch auf den Rodberg, jetzt weiter in südlicher Richtung bis zur A44. Die letzten 1,5 km durchwandern wir den Bereich der ehemaligen Kruppschen Scheinanlage, die im Zweiten Weltkrieg gebaut wurde um die engl. Bomber in die Irre zu führen. Einkehrmöglichkeit.

Wegstrecke: ca. 14,5 km,  mittlere Wegstrecke