Bielefeld

Leitungsteam

Bernd-Sebastian Gudde
Georg Kunkel
Monika Könnecke

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder: bielefeld [ at ] 49ontop.de

 

Veranstaltungen der Wandergruppe Bielefeld:

 

    Sonntag, 18. September 2021: Luisenturm und Schweizer Tal

    Der Luisenturm nördlich von Borgholzhausen, am Hermannsweg, ist ein bekanntes Ausflugsziel. Wir starten vom Parkplatz unterhalb des Turms und machen zunächst den kurzen Abstecher hinauf, um vom Aussichtsturm aus die schöne Aussicht über die Wälder der Johannisegge ( NSG) auf Borgholzhausen und das Ravensberger Land zu genießen.

    Wir befinden uns auf der Weser-Ems-Wasserscheide. Dann starten wir in Richtung Hollandskopf, dessen Windrad immer noch viele Borgholzhauser Haushalte mit Strom versorgt. Hier verlassen wir den Hermannsweg und folgen dem Luisenturmweg, mit einem kleinen Abstecher zur Pfaffenkammer, einer von außen wenig spektakulären Spalthöhle, um die sich viele Geschichten ranken. Wir wandern weiter durch die Wälder bis zur Wellinghauser Strasse und von dort ins Schweizer Tal. Über den A 3 geht es bis zur Verzweigung am uns nun schon vertrauten Hollandskopf, wo wir nun auf die westliche Seite wechseln und weiter durch die Johannisegge wandern bis zurück zum Ausgangspunkt.

    Als Abschluß haben wir uns überlegt, ein gemeinsames Kaffee-Picknick an der Schutzhütte einzurichten.

    Eine kürzere Wanderung von ca. 9 km durch hügelige Landschaft, die daher auch ein paar längere Anstiege aufweist.

    Sonntag, 22. August 2021: Furlbachtal

    Wir starten in Stukenbrock am Wanderparkplatz Mittweg. Der Furlbach ist einer der schönsten Sennebäche. Unsere Tour führt uns durch dieses romantische Naturschutzgebiet teils direkt am Bachlauf und teils einige Meter über dem Furlbach in diesem abwechslungsreichen Waldstück entlang.

    Einkehrmöglichkeit wird spontan nach Lage der Dinge entschieden

    Die Wanderstrecke beträgt ca. 8 km. Danach können wir auf Wunsch den Sennesee umrunden: ca. 3 km vom Furlbach entfernt. Wanderstrecke 2,2 km.

    Sonntag, 25. Juli, 2021: Weserbergland – Schaumburg

    Von Schaumburg aus starten wir in westlicher Richtung, entlang des Rosenthals, Berg auf Richtung Osterburg. An dem Naturdenkmal “Springsteine” verweilen wir das erste Mal zu einer kleinen Pause. Von dort aus geht es Richtung Osten zur Paschenburg, wo wir eine große Pause einlegen werden. Entlang des Möncheberg geht es weiter. Wir haben im letzten Drittel des Weges die Möglichkeit, auf ein Tierschutzgebiet, (in nördlicher Richtung), einen Blick zu werfen, wo Uhu und Eulen brüten.

    Nach dem Abstieg, wandern wir entlang des Höhenrückens direkt zurück zum Schaumburger Ritter. Dort haben Interessierte die Möglichkeit, die Aussicht von der Schaumburg (Bergfried oder Terrasse) über das Weserbergland zu genießen. Vielleicht haben wir auch die Möglichkeit, im Schaumburger Ritter einzukehren.

    Ca. 11 km bei mittlerer Anforderung mit ca. 3 – 4 Std.

    Falkenburg und Berlebeck

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Unsere Tour führt uns durch Naturschutzgebiete im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge. Auf unserem Wege gelangen wir zur Falkenburg auf dem Falkenberg, seit langem schon ein beliebtes Ausflugsziel. Sie war seinerzeit (12. – 16. Jahrhundert) Herrschaftssitz der Fürsten von Lippe. Endgültig verlassen wurde sie im Jahre 1523.

    Wegstrecke: Die Länge unserer Tour beträgt ca. 10 km bei ca. 200 Höhenmetern für die wir ca. 3 Std. benötigen werden.

    Furlbachtal

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Der Furlbach ist einer der schönsten Sennebäche. Unsere Tour führt uns durch dieses romantische Naturschutzgebiet teils direkt am Bachlauf und teils einige Meter über dem Furlbach in diesem abwechslungsreichen Waldstück entlang.

    Als Ergänzung bietet sich uns die Möglickeit, den nahegelegenen Sennesee zu umrunden.

    Einkehrmöglichkeit wird spontan nach Lage der Dinge entschieden

    Wegstrecke: Die Wanderstrecke beträgt ca. 8 km. Danach können wir auf Wunsch den Sennesee umrunden: ca. 3 km vom Furlbach entfernt. Wanderstrecke 2,2 km.

    Weserbergland

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Von Rinteln aus starten wir in westlicher Richtung entlang des Rosenthals bergauf Richtung Osterburg.

    Am Naturdenkmal “Springsteine” verweilen wir das erste Mal zu einer kleinen Pause.

    Von dort aus geht es Richtung Osten zur Paschenburg, wo wir eine große Pause einlegen werden. Entlang des Möncheberg geht es weiter. Wir haben im letzten Drittel des Weges die Möglichkeit, auf ein Tierschutzgebiet, (in nördlicher Richtung), einen Blick zu werfen, wo Uhu und Eulen brüten.

    Nach dem Abstieg, wandern wir entlang des Höhenrückens direkt zurück zum Schaumburger Ritter.

    Dort haben Interessierte die Möglichkeit, die Aussicht von der Schaumburg (Bergfried oder Terrasse) über das Weserbergland zu genießen. Vielleicht haben wir auch die Möglichkeit, im Schaumburger Ritter einzukehren.

    Wegstrecke: ca. 11 km bei mittlerer Anforderung mit ca. 3 – 4 Std.

    Rundwanderung Bad Driburg

    Der Termin wird hier veröffentlicht, sobald wieder Wanderungen stattfinden dürfen.

    Die waldreiche Tour ist eine eckige Umrundung des nördlichen Teils von Bad Driburg. Nach einem Schlenker durch den Gräflichen Park führt unser Weg erst Richtung Norden, dann nach Westen vorbei am Reelser Wald. Richtung Süden
    sind Wegpunkte die „Knochenhütte“ und die Driburger EGV-Hütte. Dann geht es Richtung Osten und vorbei an der Ruine Iburg wieder hinunter in die Stadt.

    Die Wegstrecke beträgt ca. 14 km , mit 260 Höhenunterschied, wofür etwas unter 4 Stunden veranschlagt werden.
    Ob eine anschließende Einkehr unter den aktuellen Umständen gewünscht und möglich ist, klären wir vor Ort.

    Sonntag, 18. Oktober 2020: Landerbach – Mühlcafé Runde Schloß Holte

    Wir starten am Schloßkrug und wandern über gut ausgebaute Wege im malerischen Holter Waldgebiet entlang des Landerbachs und des Ölbachs und treffen nach ca. 10 km auf das Mühlcafé, wo nach Absprache die Möglichkeit einer erholsamen Rast besteht.
    Im Anschluß schließen wir den Kreis und kehren zu unserem Ausgangspunkt am Holter Schloßkrug zurück.

    Wegstrecke: ca. 13 km ohne nennenswerte Steigungen, für die wir ca. 3,5 Std. benötigen.

    Sonntag, 20. September 2020: „Viadukt im Blick“ – eine Wanderung rund um Altenbeken

    Der Eisenbahnviadukt von Altenbeken ist in unserer Region allgemein bekannt (nicht nur bei Eisenbahnfans). Bekannt ist auch der Viadukt Wanderweg  – mit stolzen 30 km Länge jenseits unserer (aktuellen (:-)) Möglichkeiten. Aber wir begleiten ihn ein Stück auf unserem Panoramaweg, der uns auf ca. 13,8 km und über 224 Höhenmeter einmal rund um Altenbeken führt.

    Unsere Tour startet im Ort beim Eggemuseum. Im Verlauf des Weges können wir viele schöne Ausblicke in die Landschaft der nördlichen Egge, das Frankental, auf den Ort und auf den Viadukt genießen; unterwegs bieten zwei künstlerisch gestaltete Quellen Erfrischung.

    Vielleicht ist am Ende unserer Wanderung eine Einkehr im Ort oder etwas außerhalb möglich – dies lässt sich nach dem heutigen Stand der Dinge weder vorhersagen noch organisieren.

    Sonntag, 06. September 2020: Radtour zum Haus Nottbeck, “Museum der Westfälischen Literatur”

    Wir radeln über einsame Wege über Rheda Richtung Stromberg zum Museum. Nach Besichtigung  Einkehr in das Museums-Cafe. Die Rückfahrt führt uns über Wiedenbrück zurück nach Gütersloh.

    Gesamtstrecke ca. 40 km, flach.