Hagen

Leitungsteam

Team Hagen

Team Hagen

Gabi Teutenberg
Friedhelm Teutenberg

Rolf Rüger

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder: hagen [ at ] 49ontop.de

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag, 28. Juni 2020: Rundwanderung vom Hof Brenscheid/Halver  zur Ennepe Talsperre mit gemeinsamen Grillen

    Wir treffen uns in Halver-Brenscheid auf dem privaten Gelände eines ursprünglichen Bauernhofes. In der „Alten Schmiede“, einem Nebengebäude mit Terrasse  und Grill, lassen wir es uns nach der Wanderung am  Nachmittag gut gehen.

    Die  landschaftlich sehr schöne Rundwanderung führt uns  vom Hof ausgehend zunächst  talabwärts durch die  hügelige Landschaft im Grenzbereich Sauerland /Bergisches Land. Entlang  der noch jungen Ennepe erreichen wir die Talsperre etwa zur Halbzeit der Strecke.  Über die Höhen, offenen Wiesen, Felder und Weiden wandern wir zurück.

    Strecke: 14 km, mit leichten An- und Abstiegen

    Kosten:  Wir werden für  Grillfleisch, Würstchen, vegetarische Grillvariante, Salate und Getränke  sorgen. Die Kosten für  Speise und Getränke kalkulieren wir auf ca. 10 Euro pro Person.

    Eine Voranmeldung erbitten wir bis zum 24. Juni 2020.

    Sonntag, 14. Juni 2020: Bergische Panoramen – Ausgedehnte Wanderung durch die Landschaft rund um Lennep

    Lennep war als Mitglied der Hanse und preußische Kreisstadt lange Zeit eine der wichtigsten Städte des Bergischen Landes. Die Altstadt zählt zu den 56 bedeutendsten historischen Stadtkernen Nordrhein-Westfalens. Die komplett erhaltene Stadtmauer und der Stadtkern mit 116 Häusern stehen unter Denkmalschutz. Im Geburtshaus des berühmtesten Sohnes der Stadt, Wilhelm Conrad Röntgen, befindet sich das Röntgenmuseum.

    Unsere Wanderung startet etwas außerhalb von Lennep und führt im weiteren Verlauf über den Jakobsweg durch die malerische Altstadt des Ortes. Im weiteren Verlauf der Wanderung erreichen die Ausläufer der Wuppertalsperre und durchwandern Feld, Flur und Wald – teilweise auf naturbelassenen Wegen. Im Anschluss findet am Ausgangspunkt unserer Wanderung eine Einkehr statt.

    Wegstrecke: ca. 20 Km, aufgrund der Länge mittelschwere Tour.

    Besonderheiten: Verbindliche Anmeldung bis zum 08. Juni 2020

    Sonntag, 17. Mai 2020: Wander- & Kulturveranstaltung unter dem Motto: „Leierkastenheiterkeit im Bergischen Drehorgelmuseum Marienheide- Kempershöhe“ mit Rundwanderung zum Schloss Gimborn

    In der ehemaligen Dorfkirche im Reiterdorf Marienheide-Kempershöhe präsentiert das Bergische Drehorgelmuseum inmitten von Seen, Wiesen und Wäldern 250 Mechanische Musikinstrumente aus drei Jahrhunderten. Es erklingen Musikuhren, Walzen- und Plattenspieldosen, Selbstspielklaviere und Drehorgeln. Dazu gibt es Geschichten und Gedichte, Bänkel- und Küchenlieder, an der Nordseite des Gebäudes erklingt  ein Glockenspiel. Das Museum hat im Frühjahr 2019 die Auszeichnung „immatrielles Weltkulturerbe“ erhalten. Nach einer einstündigen Führung durch Herrn Dr. Ulrich Wimmers starten wir zu unserer Rundwanderung durch die hügelige Landschaft des Bergischen Landes. Vorbei an der Hubertuskapelle in Winkeln und der Naturhöhle „Hölloch“ erreichen wir nach ca. 7 km Schloss Gimborn. Im Landgasthof „Schlosshotel Gimborn“ ist eine gemütlich Einkehr geplant. Zurück führt der Weg durch ein zusammenhängendes Waldgebiet, Wiesen und Felder.

    Strecke: ca. 13,5 km hügelige Landschaft

    Kosten: Eintritt und Führung 7,50 Euro

    Besonderheit: Verbindliche Anmeldung bis 10.Mai 2020

    Sonntag, 26. April 2020: Themenweg  Kurfürstlicher Thiergarten Arnsberg

    Der Themenweg “Kurfürstlicher Thiergarten Arnsberg” dokumentiert die geschichtliche Entwicklung im Stadtteil Alt-Arnsberg. Anhand zahlreicher Erlebnisstationen an diesem kulturhistorischen Weg, bekommen wir in der Stille des Waldes  vielfältige Einblicke in die 800jährige Geschichte  der Stadt und dessen Bedeutung für die damalige Zeit. Der  Weg umfasst rund 41 interessante Stationen. Nach der Wanderung werden wir in einem historischen Gasthaus/Cafe  in der Arnsberger Altstadt einkehren.

    Strecke: 12 km, Auf- und Abstieg je ca. 340 m, Wanderschuhe erforderlich

    Sonntag, 05. April 2020: Auf den Spuren unserer Vorfahren – Entlang der Düssel durch das Neandertal

    Wir beginnen unsere Wanderung direkt im Naturschutzgebiet Neandertal. Auf naturbelassenen Wegen folgen wir der Düssel Richtung Gruiten. Wir können uns im Verlauf unserer Wanderung davon überzeugen, dass das Neandertal nichts von seiner „wilden Romantik“ verloren hat. Nachdem wir dem idyllischen Ortskern von Gruiten durchquert haben, geht es entlang des Mettmanner Bachs Richtung Neandertalmuseum. Auf dem Museumsweg geht es vorbei am „Wildpark Neandertal“ zurück an die Düssel. Mit etwas Glück können wir hier seltene Tiere der Eiszeit in artgerechter Haltung beobachten. Kurz vor dem Ausgangspunkt unserer Wanderung kehren wir ein.

    Wegstrecke: ca. 16 Km, leichte Tour mit wenig Steigungen.

    Besonderheiten: Verbindliche Anmeldung bis zum 30. März 2020

    Sonntag, 15. März 2020: Beschaulich, informative Zeitreise rund um die „Freiheit Blankenstein“

    Hoch über dem Ruhrtal, auf einem Felssporn  erbaut, thront  die Burg Blankenstein. Nach einem kleinen Rundgang durch die „Freiheit Blankenstein“ führt unsere Wanderung durch den „Gethmannschen Garten“  und durch das Naturschutzgebiet Katzenstein. Fernab der sonst üblichen Wanderwege durchqueren wir das Hattinger Umland. Bei guter Sicht gewährt uns die Wanderung schöne Ausblicke auf die Metropolen des Ruhrgebietes.

    Wegstrecke: ca.16 km, mittelschwere Wanderung

    Sonntag, 16. Februar 2020: Rundwanderweg im Ebbegebirge

    Unsere  Rundwanderung führt ab Wanderparkplatz Roscheid durch Bruch- und Auenwälder  hinauf zum Ebbekamm. Am „Forsthaus Ebbe“ biegen wir südwärts ab und wandern am Hang der Rüenhardt (636 m) entlang zur Spinne. Von hier geht es ins Wesebachtal und schließlich wieder zurück nach Roscheid.  Die Strecke bietet die größte Schneesicherheit in der Region und ist deshalb im Winter besonders reizvoll. Zum Aufwärmen und zur Stärkung kehren wir zum Abschluss in einem bäuerlichen Landgasthof zum gemütlichen Beisammensein ein.

    Wegstrecke: ca. 13 km, Auf- und Abstieg jeweils ca. 350 m.

    Sonntag, 19. Januar 2020: Edvard Munch in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf – K 20

    Mit rund 140 selten oder noch nie in Deutschland gezeigten Werken präsentiert die Kunstsammlung NRW im K 20 einen “unbekannten” Edvard Munch (1863 – 1944).  “Licht und Landschaft” zeigt Küsten und Gärten, aber auch Szenen mit Menschen, es folgt “Der Wald”  und  “Chaos und Kraft”. Die Werke gewähren Einblick in die emotionalen und psychischen Triebkräfte der Malerei Munchs. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Munch Museum in Oslo. Nach einer einstündigen Führung durch die Ausstellung haben wir noch ausreichend Zeit, die Exponate genauer zu betrachten oder die Dauerausstellung  der  Gegenwartskünstler des 20. und des 21. Jahrhunderts zu besuchen. Für eine anschließende Einkehr werden wir Tische im benachbarten Restaurant reservieren. Bei gutem Wetter ist noch Gelegenheit für einen Spaziergang durch die Rheinauen.

    Kosten: 75 Euro für die Gruppenführung  umgelegt + Eintritt 9,00 Euro

    Besonderheit:  Die Teilnehmerzahl ist auf 20  begrenzt, die ersten 20 Anmeldungen werden berücksichtigt, danach wird eine Warteliste erstellt.

    Sonntag, 15. Dezember 2019: Wanderung um die Homert und zum Weihnachtsmarkt Belkenscheid

    Wir wandern über den H-Weg zum kleinen Weihnachtsmarkt auf dem Waldbauernhof Belkenscheid. In gemütlicher, adventlicher Atmosphäre, werden originelle künstlerische und handwerkliche Arbeiten zum Erwerb angeboten. Die Verpflegung in der weihnachtlich geschmückten Scheune  ist rustikal und lecker. Wildschweinbratwurst und Kuchen sind im Angebot. Wer möchte, kann seinen Weihnachtsbaum schlagen und ihn nach Beendigung der Wanderung abholen. Zurück gehen wir über den Wanderweg A7 zum Parkplatz.

    Wegstrecke: ca. 12 Km

    Sonntag, 01. Dezember 2019: Jahresabschlussfeier in einem Hotel-Restaurant

    Wieder geht ein vielfältiges Wanderjahr zu Ende und wie schon im letzten Jahr laden wir  direkt zur Jahresabschlussveranstaltung ein.  Ein Jahresrückblick mit Bildern und Berichten, ein Auftritt von „Besonderen Gästen“ und der Ausblick auf das Wanderjahr 2020 sind ja bereits Tradition. Im Hotel haben wir einen festlich geschmückten Raum reserviert und die Küche hält sicherlich für jeden eine Köstlichkeit bereit.