Köln Süd

Leitungsteam wandern

Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang und Thomas Vogelsang
Gisela Brusis

 

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder koeln-sued [ at ] 49ontop.de

 

 

 

 

Veranstaltungen der Wandergruppe Köln Süd:

 

    Sonntag 17. März 2024: Auf dem Max-Bruch Weg durch das Strundetal

    Der Max-Bruch-Weg erinnert an den Komponisten und Dirigenten Max Bruch (1838 – 1920), der eng mit Bergisch Gladbach verbunden war und 1918 zum Ehrenbürger der Stadt ernannt wurde. 2020 zum hundertsten Todestag wurde in Bergisch Gladbach der Max-Bruch-Weg angelegt, der als schöne Wanderrunde von der City ins Strundetal führt.
    Der Weg führt im Strundetal vorbei an der Malteser Komturei bis zu Quelle der Strunde in Herrenstrunden und auf dem Rückweg vorbei an Burg Zweiffel, dem Papiermuseum Alte Dombach und an dem Kunstmuseum Villa Zander.

    Die Weglänge beträgt ca. 13 km, es sind insgesamt ca. 150 Höhenmeter zu bewältigen, aber kein längerer Anstieg.

    Sonntag 25. Februar 2024: Geologie und schöne Aussichten ab Bad Godesberg

    Wir wandern zunächst auf die Godesburg und genießen die wunderbare Aussicht auf Godesberg und das Siebengebirge. Von dort geht es weiter auf dem geologischen Wanderpfad, wo uns Stationstafeln die geologischen Besonderheiten erklären. Der schöne Wanderweg führt uns u.a. durch das Klufterbachtal und über den Venner Kirchweg.

    Wegstrecke ca. 13 km, Wald und Asphaltwege, 158 Höhenmeter

    Sonntag 14. Januar 2024: Loopebachrunde bei Engelskirchen

    Vom Bahnhof in Engelskirchen führt uns die Wanderung rund um den Hundskopf. Wir überqueren die Agger und wandern ein Stück weit entlang des Loopebachs. Herrliche Wälder und grandiose Ausblicke ins Bergische Land werden unsere Anstrengung immer wieder belohnen. In Engelskirchen erfahren wir u.a. woher der Name kommt und schauen uns einige historische Bauten.

    Streckenlänge etwa 13 km, mit 350 Höhenmeter, die sich auf einen längeren und einen kürzeren Anstieg verteilen.

    Sonntag 10. Dezember 2023: Jahresabschlußwanderung in Much

    Wir starten unsere Rundwanderung dort wo wir auch zum Abschluss einkehren werden – an der Fischermühle. Von hier starten wir unsere Rundwanderung durch die Mucher Hügellandschaft. Auf dem Weg mit leichten Steigungen und schönen Ausblicken, werden uns einige Kapellen und Wegekreuze begegnen. Sicher ist auch schon die eine oder andere Krippe zu bewundern.

    Wegstrecke ca. 13 km, 4 Stunden, ges. ca. 200 Meter hoch und runter, die aber leicht zu schaffen sind!

    Anmeldung: Gebt Bescheid, wenn ihr mit der Bahn anreist.

    Bitte an die Verpflegung für eine Pause denken.

    Sonntag 12. November 2023: Mit Beethoven durch`s Siebengebirge

    Es heißt, dass Beethoven in seinen Bonner Jahren oft mit dem Nachen über den Rhein setzte und sich im Siebengebirge aufgehalten haben soll. Daraus hat die Stadt nun eine weitere Beethoven-Touristenattraktion gemacht und den Beethovenweg im Siebengebirge ´nachgezeichnet`. Er ist sportlich, d. h. anspruchsvoll, und deshalb besonders gut geeignet für die Tage vor der genussreichen Advents- und Weihnachtszeit. Wir starten im Nachtigallental, erklimmen den Drachenfels (alternativ mit der Drachenfelsbahn), den Stenzel- und Weilberg und zum Abschluß den Petersberg. Dafür werden wir mit herrlichen Ausblicken und Kulturhighlights auf dem Weg entschädigt.

    Wegstrecke ca. 15 km, Steigung / Gefälle 580 Meter, ca. 5 Stunden. Ggf. können wir mehrfach abkürzen! Stöcke empfehlenswert! Kosten: ggf. Drachenfelsbahn

    Bitte an die Verpflegung für eine Pause denken.

    Sonntag 08. Oktober 2023: Durch das Kupfersiefer Tal in Hoffnungsthal

    Wir gehen vom Bahnhof in Hoffnungsthal hinauf nach Lüghausen, runter am Rand von Rösrath vorbei, ein bißchen durch Menzlingen und dann durch das idyllische und erstaunlich naturbelassenen Kupfersiefer Tal. Dann geht es hinauf in nicht sehr hohen Höhen. Wir werden immer wieder einen schönen Blick auch auf Köln haben. Zurück in Hoffnungsthal gehen wir einen kurze Strecke an der Sülz antlang zu unserer Einkehr.

    Ich finde es wunderbar dass direkt hinter Rösrath der Bergische Land in seiner vollen Pracht beginnt.

    Streckenlänge etwa 14 km, Steigungen vorhanden, moderat und auf guten Wegen, ca 4 Std lang, mittlerer Schwierigkeitsgrad

    Bitte denkt an die Verpflegung für unterwegs. Abschlußeinkehr im Fachwerk in Hoffnungsthal fußläufig zum Bahnhof

    Freitag bis Sonntag 8. – 10. September 2023: Wandern rund um Dillenburg

    Wir treffen uns am Freitagabend im Hotel Bartmannshaus in Dillenburg und werden beim gemeinsamen Abendessen unser Wochenende planen. Am Samstag wandern wir von Herborn über den Lahn-Dill-Berglandpfad nach Dillenburg, und am Sonntag geht es über den Rothaarsteig von Rodenbach nach Dillenburg. Hier genießen wir beim Aussichtspunkt Westerwaldblick in der Hängematte nochmal die herrliche Aussicht auf unser Wandergebiet. Vom Bismarcktempel aus liegt uns Dillenburg zu Füßen, dass wir dann leider wieder verlassen werden.

    Streckenlänge am Samstag ca. 16 km, mit An- und Abstiegen (ca. 300 Höhenmeter. ).

    Streckenlänge am Sonntag ca. 13 km (ca. 350 Höhenmeter). Alle Steigungen sind gut zu bewältigen.

    Kosten: Für unsere Gruppe stehen die folgenden Zimmer zur Verfügung:

    1 DZ zum Preis von 234 € (2 Nächte inkl. Frühstück)

    2 DZ zum Preis von jeweils 290 € (2 Nächte inkl. Frühstück)

    3 EZ zum Preis von jeweils 166 € (2 Nächte inkl. Frühstück)

    5 kleine EZ zum Preis von jeweils 138 € (2 Nächte inkl. Frühstück)

    Bitte gib bei der Anmeldung an, welches Zimmer du bevorzugst. Sollte das bevorzugte Zimmer bereits ausgebucht sein, werden wir ein Zimmer in der noch freien Kategorie buchen (bitte in der Anmeldung sofort mitteilen, wenn du damit nicht einverstanden bist). In jedem Fall werden wir alle Buchungen bestätigen.

    Die Tagesgäste melden sich vorab um die Starttermine am Hotel Barthmannshaus für den jeweiligen Wandertag zu erfragen.

    Sonntag 13. August 2023: Oberbergischer Lutherweg

    Unsere Rundwanderung startet an der Bunten Kirche in Lieberhausen. Hier auf dem Kirchplatz ist auch der Landgasthof Reinhold, indem wir uns nach der Wanderung stärken. Nach einer kurzen Besichtigung der mittelalterlichen Wandmalerei führt uns die Wanderung über den Berg Aggerhomert zum Stauweiher und Rittersitz Badinghagen. Durch die Weiler Kropplenberg und Drieberhausen kommen wir zurück nach Lieberhausen.

    Nach dem Wandern und unserer Einkehr empfiehlt sich noch ein Bad in der Bruchtalsperre. Wir kennen dort eine schöne Badestelle.

    Wegstrecke ca. 12 km, 3,5 Stunden, Steigungen 300 Meter rauf und runter – das schaffen wir!

    Bitte an Badesachen und die Verpflegung für eine Pause denken.

    Sonntag 11. Juni 2023: Auf dem Kneippwanderweg bei Bad Münstereifel

    Bad Münstereifel ist ein Kneipp und Natur-Kurort und nach der großen Flut weitgehend wieder hergerichtet. Die Stadt lebt auch vom Tourismus – also auf und dahin! Vom Ort führt uns der Weg zunächst zum Iversheimer Wald, später dann durchwandern wir den Stadtwald Münstereifel. Kühlender Wald und glucksende Bäche – genau das Richtige um die 5 Elemente nach Kneipp kennen zu lernen. Zwischendurch gibt es dann noch atemberaubende Ausblicke in die Kölner Bucht. Zurück in Bad Münstereifel werden wir uns über den Stand der Wiederherstellung informieren und bei einer zünftigen Schlusseinkehr den Tag gebührend abschließen.

    Streckenlänge etwa 16 km, ca. 4,5 Std., Steigungen von insg. knapp 300 Höhenmeter sind zu überwinden – aber für uns kein Problem.

    Sonntag 14. Mai 2023: Dem Geheimnis von Elfen, Einhörnern und Robin Hood auf der Spur – Wanderung über den Waldmythenweg in Waldbröl

    Wir starten die Tour gleich beim Höhepunkt unserer Rundwanderung und müssen uns entscheiden, ob wir den tollen Aussichtsturm und den Baumwipfelpfad zu Beginn oder am Schluss unserer Wanderung besteigen. Die Wanderung selbst führt durch den herrlichen Nutscheider Wald mit all seinen märchenhaften Geheimnissen. Passend zum Tag des Wanderns begleiten uns Texte und Lieder zum Thema. Besondere Wünsche können gerne mitgebracht werden.

    Streckenlänge ca. 13 km, mit An- und Abstiegen (ca. 250 Höhenmeter), die aber leicht zu gehen sind.