München Kaisertal

Leitungsteam

Dirk Liehr
Sabine Horlamus

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder muenchen-k [ at ] 49ontop.de

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag, 14. Juni 2020: Die Ilka-Höhe – höchste Erhebung im Starnberger Fünf-Seen-Land

    Von Tutzing wandern wir aufwärts durch eine mystische Schlucht hinauf zu den Deixlfurter Seen und weiter zur Ilka-Höhe. Unterwegs lassen wir uns zum Picknick nieder. Von der Ilkahöhe überblicken wir bei klarer Sicht ein prächtiges Bergpanorama. Nun geht es wieder abwärts nach Tutzing, wo wir Einkehren. Bei gutem Wetter machen wir gerne noch einen Abstecher zum Ufer des Starnberger Sees, bevor wir unsere Heimfahrt antreten.

    Weg: ca. 12 km; +/- 260 m; Gehzeit: ca. 3 ½ Stunden; Kosten: mind. 4,50 € als Anteil am MVV-Ticket; Einkehr

    Sonntag, 24. Mai 2020: Auf den Schwarzenberg bei Hundham

    Heute besteigen wir den Schwarzenberg bei Hundham im Leitzachtal, einen kleinen Voralpengipfel mit großer Aussicht. Bei klarer Sicht schaut man von dort weit die Schlierseer Berge, ins Inn- und Leitzachtal und ins Alpenvorland. Natürlich lassen wir uns auf dem Gipfel zu einem Picknick nieder. Am Ende unserer Rundtour kehren wir noch in Hundham ein.

    Weg: ca. 11 km; +/- 400 m; Gehzeit: ca. 4 Stunden; Kosten: mind. 12 € als Bayernticket-Anteil; Einkehr

    Sonntag, 19. April 2020: Drei-Seen-Runde vor Karwendel und Wetterstein

    Wir fahren mit der Bahn nach Klais bei Mittenwald und machen von dort aus eine Runde durch die leicht gewellte Moor- und Seenlandschaft. Je nach Fortschritt des Frühlings sehen wir noch blühende Krokusse oder andere Frühblüher. Am Ende der Wanderung kehren wir in Klais ein und treten von dort aus unsere Heimreise an.

    Weg: 11 km; +/- 150 Höhenmeter; Gehzeit 3 – 3 ½  Stunden; Kosten: mind. 12 € als Bayernticket-Anteil; Einkehr

    Sonntag, 15. März 2020: Von Kissing nach Mergenthau

    Heute wandern wir in der Heimat des „Baorischen Hiasl“, des Räubers Matthäus Klostermaier, östlich von Augsburg. Zunächst durchqueren wir seinen Geburtsort Kissing und gelangen so zum Tal der jungen Paar. Auf einem Hügel über dem Fluss liegt das Gut Mergenthau, in dem er zeitweise als Knecht angestellt war. Heute werden dort vor allem Pferde gehalten. Nachdem wir uns dort umgeschaut haben, gehen wir weiter an der Paar entlang nach Altkissing. Dort besuchen wir noch die Burgstall-Kapelle Zur Schmerzhaften Muttergottes, bevor wir in einem Langgasthof einkehren. Danach haben wir noch etwa 30 Minuten zu gehen, zurück zum Bahnhof.

    Wegstrecke: ca. 12 km; Gehzeit 3 ½ Stunden; fast flach

    Kosten: mindestens 11 € als Anteil am Bayernticket; Einkehr

    Sonntag, 16. Februar 2020: Winterliche Wanderung rund um Lenggries

    Vom Bahnhof aus geht es durch den beschaulichen Ort Lenggries Richtung Pfarrkirche Sankt Jakob, mit Blick auf das Skigebiet Brauneck. Weiter folgen wir den Schildern „Schlossweiher“ und kommen an den sehr idyllischen liegenden Weiher, den wir umrunden werden. Über den Kalvarienberg, einen der ältesten in Bayern, kommen wir nach der Besichtigung der Heilig-Kreuz-Kapelle zum Schloss Hohenburg. Von dort geht es wieder runter und über den Isaruferweg nach Lenggries zurück. Um uns wieder zu erwärmen, stärken wir uns entspannt beim Floßwirt. Danach gehen wir zum Bahnhof und fahren heim.

    Weg: ca. 9 km; +/- 120 m; Gehzeit ca. 3 Stunden

    Kosten: mindestens 11 € als Anteil am Bayernticket, Einkehr