Thüringen

Leitungsteam


Petra Löffler

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder thueringen [ at ] 49ontop.de

 

 

 

 

 

Veranstaltungen der Wandergruppe Thüringen:

 

    Sonntag, 25. September 2022: Uhlstädt – Burgruine Schauenforst

    Wir starten am Bahnhof. Unser erstes Ziel nach einem kurzen Anstieg ist die „Schöne Aussicht“, wo wir bei schönem Wetter bis zur Leuchtenburg schauen können. Es geht durch den Ort Partschefeld, weiter über Feld und Wiese nach Dorndorf mit seinen schönen Fachwerkhäusern (kurze Rast). Wir durchqueren den sogenannten Hexengrund Richtung Wald, wo wir nach einem weiteren kurzen Anstieg unser Ziel, die Burgruine Schauenforst erreichen. Zurück laufen wir am Waldrand Richtung Heiligen und von dort nach unserem letzten Anstieg auf den Kienberg. Eine Forststraße führt uns zum Kienberghaus. Danach haben wir nur noch einen 20-minütigen steilen Abstieg (mit Geländer) zum Bahnhof vor uns.

    Wegstrecke ca. 16 km, ca. +/-250 Höhenmeter mit mehreren Anstiegen, Trittsicherheit erforderlich

    Sonntag, 12. Juni 2022: Kranichfeld und Rittergut München – Jubiläumswanderung

    In der Zwei-Burgen Stadt Kranichfeld beginnen wir unsere Wanderung. Das Ziel ist das Rittergut München bei Bad Berka.

    Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Gruppe Thüringen wollen wir gemeinsam Kaffee trinken. Dabei fallen uns bestimmt viele schöne Erlebnisse ein, über die wir uns austauschen können. Nach dem gemeinsamen Grillen mit Thüringer Bratwurst besteht die Möglichkeit mit dem Zug nach Hause zu fahren.

    Sonntag, 22. Mai 2022: Von Tabarz zum Inselsberg

    Unsere Rundwanderung führt uns von Tabarz vorbei an der einer Märchenwiese durch eines der schönsten Felsentäler Thüringens, den Lauchagrund. Am Ende des Felsentals machen wir einen Abstecher zum Torstein. Dann geht es weiter zum kleinen Inselsberg. Dort angekommen folgen wir dem Anstieg zum großen Inselsberg. Hier haben wir in 916 m Höhe einen schönen Panoramablick. Zurück geht es vorbei am Wartburgblick, über die Rotenburgwiese nach Tabarz. Da der Rhododendron jetzt in voller Blüte steht, lohnt sich kurz vor unserem Ziel noch ein Besuch des Rhododendrongartens.

    Wegstrecke ca. 15 km, ca. 700 Höhenmeter auf der gesamten Strecke

    Sonntag, 24. April 2022: Fahner Höhe – zur Obstbaumblüte

    Wir wandern wir den Bornberg aufwärts, zwischen dem Waldrand und den angrenzenden Obstanbaugebieten entlang, kommen dabei am Naturschutzgebiet Hirschgrund vorbei. Es öffnet sich immer wieder der Blick über die von Kirschbäumen dominierten Obstplantagen in die Ebene nördlich von Erfurt. Wir sehen Großfahner, Döllstädt und die Talsperre Dachwig. Es geht an mehreren kleinen Gewässern vorbei. Auf dem ganzen Weg genießen wir die zahlreichen Frühjahrsblumen.

    Wegstrecke ca. 15 km, ca. 250 Höhenmeter auf der gesamten Strecke, Trittsicherheit erforderlich

    (Sonnabend 19.) Sonntag 20. März 2022: Wanderung zu den Märzenbechern

    Vom Bahnhof Camburg laufen wir ein Stück Radweg bis zum Freibad, wandern weiter bis Döbritschen und kurz danach erreichen wir den Wald bei Würchhausen. Nach einem kurzen steilen Anstieg haben wir unser erstes Ziel erreicht, einen Hang voller Märzenbecher. Nachdem wir den Wald verlassen haben, laufen wir am Feldrain entlang bis Hirschroda, wo es noch ein kleines Naturschutzgebiet mit Märzenbechern gibt. Danach wandern wir bis kurz vor Eckolstädt, tauchen wieder in den Wald ein und erreichen den Fahrradweg, der uns wieder nach Döbritschen und zurück nach Camburg führt.

    Rundwanderung  ca.18 km, mehrere kurze Anstiege gesamt ca. 400 hm

    (Optionaler Termin in Klammern): wird nur bei coronabedingten Teilnehmerbeschränkungen angeboten.

    (Sonnabend 19.) und  Sonntag 20. Februar 2022:  Zum Balkon Jenas − dem Landgrafen

    Wir wandern  vom  Westbahnhof durch den Jenaer Forst zum Bismarckturm. Weiter geht es hinunter ins  Mühltal an der „Papiermühle“ vorbei wieder bergan Richtung Landgrafen.  Am Vereinshaus der Berggemeinschaft Landgrafen werden wir eine Rast einlegen (eventuell den Glühwein vom ausgefallenen Vorweihnachtstreffen trinken) bevor es bergab durch Jena wieder zum Bahnhof geht.

    Rundwanderung je nach Witterung und Schneelage, maximal 16 km

    (Optionaler Termin in Klammern): wird nur bei coronabedingten Teilnehmerbeschränkungen angeboten.

    Sonntag 16. und 23. Januar 2022: Friedrichroda − mitten im Naturpark Thüringer Wald

    Unsere Rundwanderung führt uns vom Bahnhof Friedrichroda zum Reinhardsberg (483 m) über den Wachskopf (456 m), vorbei an der Lämmerwiese und weiter zum Eichberg (397 m). Dabei hat man einen schönen Blick auf Ernstroda, Cumbach und Leina, auch der Boxberg ist zu sehen. Danach erreichen wir das Örtchen Ernstroda. Bergauf geht es  zur Alten Försterei, wir erreichen den Dachsberg (490 m) und nun geht es bergab zurück nach Friedrichroda.

    Rundwanderung ca. 15 km

    Sonntag 12. Dezember 2021: Zum Balkon Jenas − dem Landgrafen

    Wir wandern  vom  Westbahnhof durch den Jenaer Forst zum Bismarckturm. Weiter geht es  ins  Mühltal an der „Papiermühle“ vorbei Richtung Landgrafen.  Am Vereinshaus der Berggemeinschaft Landgrafen werden wir unser kurzes Wanderjahr mit Glühwein und Plätzchen ausklingen lassen.

    Rundwanderung: Ca. 10 km, ca. 250 hm

    Sonntag 14. und 21. Oktober 2021: Wege um Weimar

    Vom Bahnhof geht es direkt ins Ilmtal auf den Ilmradweg. Hinter dem Bahnviadukt wandern wir bergan zum Webicht,  durchqueren den Wald und wandern hinab nach Tiefurt.  Durch den Tiefurter Park geht es  auf dem Ilmradweg zum Schloss Kromsdorf und weiter  nach Schöndorf. Wir  laufen zur Schanze, einem Beobachtungspunkt aus dem Mittelalter und dann westwärts Richtung B 85,  gelangen nach deren Überquerung auf den Waldweg Prinzenschneise.  Diesen verlassen wir später südwärts und wandern nach Weimar hinunter. Wer die Strecke abkürzen möchte hat die Möglichkeit ab Schöndorf mit dem Bus zum Hauptbahnhof Weimar zu fahren.

    Rundwanderung: Bis 20 km, Abkürzung möglich

    Sonntag 17. und 24. Oktober 2021: Von Bad Blankenburg zur Turmwindmühle bei Braunsdorf

    Durch den uns schon durch vergangene Wanderungen bekannten Park wandern wir diesmal linkerhand Richtung Saalfelder Höhe. Vorbei am Katzenstein, einer Felsformation, geht es stetig aufwärts immer am Bach Werre entlang bis wir eine alte Schneidemühle erreichen. Schon bald danach erreichen wir auf der Höhe Braunsdorf, und unser Ziel die Turmwindmühle. Dort ist eine längere Rast eingeplant. Danach geht es erst auf Feldwegen, dann wieder im Wald zurück nach Bad Blankenburg. Auf dem Weg über den Lerchenhügel erwarten uns einige schöne Aussichtspunkte. Bergab geht es serpentinenartig zurück bis zum Park und weiter zum Bahnhof.

    Rundwanderung: Ca.18 km, ca. 450 hm moderate Steigung