Thüringen

Leitungsteam

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder thueringen [ at ] 49ontop.de

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag, 13. Dezember 2020: Zum Balkon Jenas – dem Landgrafen

    Wir wandern vom Westbahnhof durch den Jenaer Forst zum Bismarckturm. Weiter geht es in das Mühltal an der „Papiermühle” vorbei in Richtung Landgrafen. Zu Gast im Vereinshaus der Berggemeinschaft Landgrafen werden wir unser kurzes Wanderjahr mit einigen Köstlichkeiten ausklingen lassen.
    Wegstrecke: ca. 10 km, ca. 250 hm

    Sonnabend, 14. / Sonntag, 15. November 2020: Von Saalfeld auf den Gleitsch

    Vom Bahnhof wandern wir vorbei an der Ruine Hoher Schwarm, weiter entlang der Saale zum Fuchsturm, durchqueren das Dörfchen Reschwitz mit seinen Fachwerkhäusern, wandern auf Wald und Wiesenpfaden direkt an der Saale bis Fischerdorf und erklimmen den Aussichtspunkt Gleitsch. Reste einer in der Altsteinzeit besiedelten Höhle (Teufelsbrücke) und mehrere sehr schöne Aussichtspunkte sind die Höhepunkte dieser abwechsungsreichen Wanderung.
    Rundwanderung: ca. 18 km, ca. 470 hm

    Sonntag, 18. / Sonntag, 25. Oktober 2020: Herbst in der Hohen Schrecke

    Das durch Buchenwälder geprägte Gebiet der Hohen Schrecke ist Ziel unsere Herbstwanderung. Beginn und Ende ist Garnbach bei Wiehe, wir wandern vorbei am ehemaligen Waldverhüttungsplatz zur Ruine der Rabenswaldburg. Auf und ab geht es durchs Leintal, vorbei an den großen und kleinen Sümpfen und über das Wegekreuz Wetzelstein zurück nach Garnbach.
    Rundwanderung: ca.16 km, ca. +200 hm/-300 hm

    13. September 2020: Von Martinroda nach Plaue

    Unsere Wanderung führt uns in den Ilmkreis und beginnt in Martinroda mit einem steilen Anstieg zum Veronikaberg. Nach ca. einer Stunde erreichen wir den Waldrand und schauen in das Wipfratal mit der Talsperre Heyda. Nun geht es vorwiegend bergab zur Staumauer, wobei der Ort Heyda gestreift wird. Von der Staumauer aus folgen wir dem idyllischen Wasserlauf der Wipfra und erreichen nach ca. 45 Min den Ortskern von Wipfra. Weiter führt unser Weg an Feldern entlang nach Reinsfeld und stetig bergan auf die Reinsberge, wo wir freie Sicht in Richtung Kleinbreitenbach und Plaue haben. Stramm bergab erreichen wir am Ende unserer Wanderung das Freibad von Plaue.

    Rundwanderung: 16,7 km, 380 hm

    16. und 23. August:  Entlang des Freibaches bei Stützerbach

    Unsere Augusttour führt uns in durch die schönen Täler bei Stützerbach. Wir wandern die meiste Zeit direkt an Bachläufen entlang, erkunden den Wald um den “Blauen Stein” und besuchen den Ilmbrunnen. Durch das Taubachtal gelangen wir zurück nach Stützerbach.

    Rundwanderung

    12. und 19. Juli 2020: Landgrafenschlucht – Drachenschlucht Eisenach

    Eines der beliebtesten Thüringer Ausflugsziele ist zweifellos die Drachenschlucht bei Eisenach. Sicher mehr frequentiert als unsere bisherigen Wanderungen hoffen wir dagegen auf kühlere Temperaturen in diesem Sommermonat. Die Bahnfahrer wandern in einer ruhigen Nebenstraße am Prinzenteich vorbei bis zum Mariental, treffen dort am Parkplatz 2 die Autofahrer und gemeinsam beginnen wir die Tour. Auf Grund der Coronaregelungen wurde der Rundweg als Einbahnstraße festgelegt. Wir laufen durch die beeindruckende Landgrafenschlucht hinauf bis zum Großen Drachenstein. Weiter geht es über die Weinstraße bis zur Hohen Sonne, direkt am Rennsteig. Nach einer Verschnaufpause am Grill steigen wir durch das enge Tal der Drachenschlucht hinab.

    Rundwanderung:  ca. 14 – 18 km, 220 hm

    Sonntag, 14.Juni 2020: Von Uhlstädt zur Burgruine Schauenforst

     Vom Uhlstädter Bahnhof starten wir mit einem kurzen Anstieg zur “Schönen Aussicht”, wo wir bei schönem Wetter bis zur Leuchtenburg schauen können. Es geht durch den Ort Partschefeld, weiter über Feld und Wiese nach Dorndorf mit seinen schönen Fachwerkhäusern, machen dort Rast bevor wir weiter über Feldwege in den Wald eintauchen und unser Ziel, die Burgruine Schauenforst erreichen. Zurück laufen wir am Waldrand Richtung Heiligen und von dort nach unserem letzten Anstieg auf den Kienberg. Eine Forststraße führt uns zum Kienberghaus, danach haben wir nur noch einen 20minütigen steilen Abstieg (mit Geländer) zum Bahnhof vor uns.

    Wegstrecke: 19 km, 3 x 150 hm

    Sonntag, 17. Mai 2020: Von Martinroda nach Plaue

    Unsere Maiwanderung führt uns in den Ilmkreis und beginnt in Martinroda mit einem steilen Anstieg zum Veronikaberg. Nach ca. einer Stunde erreichen wir den Waldrand und schauen in das Wipfratal mit der Talsperre Heyda. Nun geht es vorwiegend bergab zur Staumauer, wobei der Ort Heyda gestreift wird. Von der Staumauer aus folgen wir dem idyllischen Wasserlauf der Wipfra und erreichen nach ca. 45 Min. den Ortskern von Wipfra. Weiter führt unser Weg an Feldern entlang nach Reinsfeld und stetig bergan auf die Reinsberge, wo wir freie Sicht in Richtung Kleinbreitenbach und Plaue haben. Stramm bergab erreichen wir am Ende unserer Wanderung das Freibad von Plaue.

    Rundwanderung: 16,7 km, 380 hm

    Sonntag, 19. April 2020: Zur Obstbaumblüte auf die Fahner Höhe

     Vom Döllstädter Bahnhof aus durchqueren wir den Ort, laufen am Obstgut Bosse vorbei und ca. 2 km den Fahrradweg entlang Richtung Fahner Höhe. Wir erreichen die ersten Obstplantagen, und nach 4 km den Waldrand und die Döllstädter Jagthütte. Um den Waldliebhabern Rechnung zu tragen, ersteigen wir die Fahner Höhe und machen eine längere Rast an den “Sieben Kreuzen”, wo eine Infotafel die Geschichte der Gegend erklärt. 2,5 km weiter erreichen wir das kleine Forsthaus Großfahner, kurz danach beginnen wir den Abstieg um wieder in die Obstplantagen einzutauchen. Uns erwartet ein herrlicher Blick übers Tal mit den Ortschaften Dollstädt, Großfahner, Gierstädt und Dachwig.

    Rundwanderung:  ca. 18 km, 190 hm

    Sonntag, 22. März 2020: Wanderung bei Weimar

    Wir durchwandern die Orte Tiefurt, Kromsdorf, Schöndorf, das Waldgebiet Prinzenschneise bis Weimar. Die Prinzenschneise ist ein fast 90 ha großen Gebiet, welches bereits 1961 unter Naturschutz gestellt wurde und an das rund 400 ha große Naturschutzgebiet Südhang Ettersberg anschließt.

    Rundwanderung: bis 20 km, Abkürzung möglich