Würzburg

Leitungsteam

Iris Harff
Peter Pillipp
Heinz-Günther Rudolf

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder wuerzburg [ at ] 49ontop.de

 

Veranstaltungen der Wandergruppe Würzburg:

 

    Sonntag, den 11. September 2022: Vom Main ins Himmelreich

    Vorbei an Schloß und Museum gehen wir aufwärts zum Kaffelsteindenkmal. Von dort haben wir Blick auf Burg Wertheim und das Maintal. Durch einen Weinbergweg gehen wir weiter zum Bettingbergtunnel. Ein ca. 800 m. langer ehemaliger Eisenbahntunnel wird durchquert. Eine langärmelige Jacke gegen Wassertropfen ist hier zu empfehlen. Nach diesem Abenteuer haben wir uns eine Vesperpause verdient. Weiter geht es auf dem Heunweg zum Himmelreich, einem schmalen Waldpfad, der schön zu begehen ist, und uns Richtung Main zurückführt. Auf einem direkt am Main liegenden Pfad erreichen wir wieder den Parkplatz.

    Wegstrecke ca. 13 km

    Sonntag, den 21. August 2022: Kulturwanderung Würzburg auf den Spuren von Baupionier Joseph Greissing

    Auf dieser Stadtwanderung folgen wir den wichtigsten Bauten des großen Würzburger Hofbaumeisters, der vor 300 Jahren starb. An diesem Sonntag wandern wir durch Würzburg und befassen uns mit dem großen Würzburger Hofbaumeister Joseph Greissing.

    Joseph Greising wurde 1664 auf einem Bergbauernhof bei Bregenz/Österreich geboren und 1699 Stadtzimmermeister in Würzburg. Zwei Jahre später folgte er Antonio Petrini als Hofbaumeister. Er ist am 12. Dezember 1721 in Würzburg verstorben. Sein 300. Todestag jährte sich im letzten Dezember. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, dem weltbekannten Baumeister in seinem Leben und Schaffen zu folgen, das durch den künstlerisch überlegenen  Baltasar Neumann überschattet wurde.

    Stationen: Residenz, Greifenclaupalais, Ehemaliger Gartenpavillon, Nordflügel und Gartenpavillon Julius Spital, Rückermainhof, Neumünster, Jesuitenkolleg, Pfarrkirche Sankt Peter und Paul, Hof zum Heubarn u.a.

    Viele seiner Bauwerke befinden sich außerhalb von Würzburg. (Zisterzienser Abtei Bronnbach, Rathäuser Eibelstadt und Iphofen), Amtshaus (heute Landratsamt) in Bad Neustadt an der Saale, Amtshaus in Mainberg (Landkreis Schweinfurt ), Katholische Pfarrkirche in Klein Bahrdorf (Rhön Grabfeld) Friesenhäuser Schloss (heute Rathaus) in Giebelstadt, katholisches Pfarrhaus in Ochsenfurt.

    Wegstrecke ca. 3 Stunden Rundgang mit Pause

    Sonntag, 24. Juli 2022: Von der Heppe zum alten Schulweg nach Dammbach

    Rundwanderung hauptsächlich auf Forst- und Wanderwegen. Wir starten am Waldhotel Heppe  bei dem wir auch am Ende der Tour einkehren werden. Weiter geht es auf dem Spessartweg 2 zur Geißhöhe, die mit 520 m der höchste, zur Zeit leider nicht bewirtschaftete, Punkt im Spessart ist. Hier genießen wir die schöne Aussicht auf dem Ludwig Keller Turm. Weiter geht es auf dem alten Schulweg, der uns nach Dammbach führt. Dort werden wir im Gasthof Rose unsere verdiente Pause einlegen. Am Abenteuerspielplatz vorbei setzten wir den Weg fort, der uns wieder zum Startpunkt zurück bringt

    Wegstrecke ca. 12 km

    Sonntag, 10. Juli 2022: Von Lohr am Buchenbachtal zur bekanntesten Wallfahrtsstätte im Spessart – Mariabuchen

    Vom Parkplatz Mainlände geht es über die Mainbrücke nach Sendelbach, wo wir am Wasser nach Steinbach laufen. Über den Mittelberg laufen wir auf der Höhe zur Buchenmühle, wo wir für die Einkehr angemeldet sind. Nach einer Besichtigung der Wallfahrtskirche Mariabuchen geht es über die Höhe nach Sendelbach, wo wir über die Brücke zurück zum Parkplatz gelangen. Wer noch Zeit hat, kann durch die Altstadt von Lohr spazieren und genießt einen Cappuccino.

    Wegstrecke 10 km, Höhenunterschied 100 m

    Sonntag, 26. Juni 2022: Ochsenfurter Gau

    Wanderung in die Weiten des Ochsenfurter Gaus, Besuch des Klosters Tückelhausen, Rückweg über Acholzhausen nach Gaukönigshofen mit Besichtigung des „Gaudomes“, des Rathauses und des ehemaligen jüdischen Zentrums. Der Hinweg nach Tückelhausen führt über die Weiten des Ochsenfurter Gaus und seine berühmten fruchtbaren Böden. Der Rückweg erfolgt von Tückelhausen entlang der alten Gaubahnstraße und entlang des schattigen Thierbaches.

    Wegstrecke ca. 11 km

    Sonntag, 22. Mai 2022: Jubiläumswanderung 20 Jahre 49-on-top Regionalgruppe Würzburg in Bad Staffelstein

    Eine stimmungsvolle Maiwanderung auf den Staffelberg über die Höhe nach 14 Heiligen und durch die offene Flur nach Romansthal mit wunderschönem Ausblick über das Maintal und auf Kloster Banz.

    Wegstrecke ca. 14 km

    Sonntag, 24. April 2022: Streuobstwiesen und Schwarzkiefern – Rund um Margetshöchheim und Erlabrunn

    Auf dem Steg freuen wir uns über das markante Margetshöchheimer Mainufer, wandern durch Streuobstwiesen und an Badesee und blühenden Gärten vorbei nach Erlabrunn, wo wir die nachgotische Kirche aus dem 17. Jahrhundert besichtigen. Wir wandern hoch zum Erlenbrunnen, wo wir etwas über die Dorfgeschichte erfahren. Weiter geht`s durch Erlabrunner Obstgärten bis wir hinaufsteigen in den Schwarzkieferwald. Auf der Höhe sehen wir schon das Käppele mit der schönen Aussicht auf Erlabrunn und den Main, tief unter uns. Wir wandern auf dem Eulenpfad immer am Hang des Falkenbergs entlang bis zum Rastplatz mit Bänken und Unterstand. Den Zickzackweg runter wandern wir auf halber Höhe wieder durch Obstgärten und Wiesen, queren die Straße Margetshöchheim-Leinach, am Weinberg entlang zum Holzplatz und weiter durch Wiesen und Gärten zurück zum Main und unserem Ausgangspunkt.

    Wegstrecke 12 km

    Sonntag, 27. März 2022: Kulturwanderung Würzburg − auf den Spuren von Baupionier Joseph Greissing

    Auf dieser Stadtwanderung folgen wir den wichtigsten Bauten des großen Würzburger Hofbaumeisters, der vor 300 Jahren starb. An diesem Frühjahrssonntag wandern wir durch Würzburg und befassen uns mit dem großen Würzburger Hofbaumeister Joseph Greissing.

    Stationen: Residenz, Greifenclaupalais, Ehemaliger Gartenpavillon, Nordflügel und Gartenpavillon Julius Spital, Rückermainhof, Neumünster, Jesuitenkolleg, Pfarrkirche Sankt Peter und Paul, Hof zum Heubarn u.a.

    Sonntag, 13. März 2022: „Weiße Blüten“ im spätwinterlichen Wald − zu den Märzenbechern auf der Mainfränkischen Platte bei Schweinfurt

    Wanderung durch Ackerland, Wiesen und Wald. Ausblicke Richtung Steigerwald, Hassberge und Rhön

    Wegstrecke ca. 13,7 km

    Sonntag, 20. Februar 2022: Rundwanderweg Höchberg – Waldbüttelbrunn

    Unsere Wanderung führt größtenteils durch Wälder und Wiesen, auf zumeist geschotterten oder naturbelassenen Wegen.Wir wandern vom Sportplatz Höchberg zum Eingang in die Alte (bewaldete) Kaiserstraße (im Höchberger Hexenbruch) und laufen in Richtung des nordöstlichen Ortsrandes von Waldbüttelbrunn. Dort ist evtl. ein kleiner Kaffeestopp möglich (je nach Coronalage). Von dort aus wandern wir auf Flur- und Feldwegen Richtung Waldbüttelbrunn, passieren das alte Waldbüttelbrunn mit Alter Kirche, Alter Schmiede und Milchhäusle um uns dann wieder in die Feldflur zu begeben. Auf Höhenwegen mit herrlicher Fernsicht wandern wir zur Quelle des Herrlesbrünnle, dann zum Restmoor vom Tiergartensumpf, um uns dann zum Längssee zu begeben. Von dort aus wandern wir über den alten Höchberger Steinbruch im Wald zu unserem Ausgangspunkt zurück.

    Wegstrecke ca. 13 km