Paderborn – Hellweg

Leitungsteam

Irina Sausner

Irina Sausner

Irina und Heinz-Walter Sausner
Angela Winhardt

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder paderborn-hellweg [ at ] 49ontop.de

 

 

 

Veranstaltungen der Wandergruppe Paderborn-Hellweg:

 

    Sonntag, 18. September 2022: Almetal im Herbst

    Anfang Herbst ist eine Wanderung durch das Almetal sehr idyllisch. Dass die Ortschaften entlang der Alme angesiedelt sind zeigt, dass es auch für den Menschen von jeher überlebenswichtig war, Zugang zu sauberem Wasser zu haben. Das Naturschutzgebiet der Almehänge von Wewelsburg bis Brenken, mit einer Fläche von 19 ha, und teilweise steilen Hängen, ist unser Wanderziel.

    Wegstrecke ca. 15 km. Gehzeit beträgt ca. 3:30 – 4:00 Stunden.

    Kosten: Unterwegs Rucksack-Verpflegung bzw. Picknick. Anschließend kehren wir ein.

    Sonntag, 4. September 2022: Eine Wanderung nach Leiberg und Besuch des „Historischen Speichers“ in Wünnenberg

    Diese Wanderroute bietet wunderschöne Abschnitte durch den Leiberger Wald und Ausblicke auch in das Aftetal und Nollental. Der Rückweg führt uns durch das idyllische Aftetal nach Bad Wünnenberg. Dort angekommen, kehren wir im Historischen Speicher ein. Dort haben wir eine Führung vom Heimatverein Bad Wünnenberg über deren Tätigkeit, die Obstwiesen und evtl. über die Destille. Wir genießen einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee/Tee und Kuchen. Außerdem haben wir die Gelegenheit Produkte, die von Heinmatverein hergestellt werden zu erwerben.

    Wegstrecke ca. 15 km. Die Gehzeit beträgt ca. 3:30 – 4:00 Stunden.

    Kosten: Unterwegs Rucksack-Verpflegung bzw. Picknick. Anschließend kehren wir ein.

    Sonntag, 28. August 2022: Erdkundliche Wanderung im Niederntudorfer Wald, wo das Wasser sich versteckt

    Auf der Wanderung nahe Niederntudorf – ein Ortsteil von Salzkotten – entdecken wir interessante erdkundliche Besonderheiten. Sogenannte Quellschwemmkegel, die sich als metergroße Trichter im Boden zeigen und von der „versteckten“ Alme zeugen. Quellschwemmkegel sind eine Besonderheit des Karstes der Paderborner Hochfläche, da sie nur dort vorkommen.

    Die Steinbrüche bei Niederntudorf sind der Abbauort des Tudorfer Pflasters, welches als in Zick Zack Form als Kleinpflasterstein verlegt wird.

    Wegstrecke 12 km; 182 m hoch / 175 m runter ( leichte Wanderung) 3,5 h

    Kosten: Unterwegs Rucksackverpflegung, anschließende Einkehrmöglichkeit wird vor Ort bekannt gegeben.

    Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. August: Duisburg, die Stadt die überrascht

    Duisburg eine Stadt im Herzen des Ruhrgebiets wird uns mit ihrer Vielseitigkeit überraschen.

    Wir besuchen das ehemalige Hüttenwerk im Landschaftspark Nord, ein Relikt aus den Zeiten, wo Kohle und Stahl das Leben der Menschen beherrschte und heute ein lebendiges Museum darstellt. Dann gibt es noch den Binnenhafen, der als Ende der Seidenstraße des 21 Jahrhunderts bezeichnet wird. Und nicht zu vergessen, die Museumswelt in Duisburg – allem voran Lehmbruck und MKM Museum in Küppersmühle, wobei hier uns die Museumsarchitektur verzaubert.

    Wegstrecken ca. 18 und 15 km. Am Samstag, kann nach der Besichtigung mit dem Bus zurückgefahren werden.

    Kosten: Unterwegs Rucksackverpflegung, ggf. wenn möglich Einkehr.

    Änderungen vorbehalten

    Sonntag, 31. Juli 2022: Augustdorf Dörenkrug

    Unsere heutige Wanderung erstreckt sich durch die Naturlandschaft zwischen dem Großer Ehberg und Allhornberg. Auf dem Weg dorthin kommen wir an dem Kalkstein Abbruch vorbei und weiter geht es zum Hasselbach. Am Ufer des Hasselbachs entstanden im 16. Jh.viele kleine Industrien, wie verschiedene Mühlen: Ölmühle, Knochenmühle Getreidemühlen, sowie Sägewerke usw. Als in 20 Jh. die industrielle Nutzung zurückging, wurden die Industrie-Anlagen abgebaut und die Staumauer gebaut. Seitdem wird dieses Areal als Naturschutz- und Naherholungsgebiet ausgewiesen. Von hier aus geht unsere Wanderung um den Kahlerehberg wieder zurück.

    Wegstrecke ca. 14 km / ca. 3 bis 3,5 Stunden

    Unterwegs: Rucksack Verpflegung, Einkehr in der Gaststätte Dörenkrug möglich.

    Sonntag, 10. Juli 2022: Kloster Dahlheim und Amerunger Kapelle

    Eine Rundwanderung führt uns vom Kloster Dalheim durch das Naturschutzgebiet Piepenbach/Altenau, hier entstand in den letzten Jahren eine schöne Auenlandschaft. Wir wandern weiter zur Amerunger Kapelle und von hier aus geht es weiter über den alten Klosterweg und durch das Altenauer Tal zum großen Triftweg. Anschließend wandern wir durch das Arboretum zurück zum Kloster Dahlheim, aber nicht bevor wir noch einen schönen Weit- und Überblick von der Höhe des Arboretums auf die Kloster-Anlage genießen werden!

    Wegstrecke ca. 15 km, 4 Std.

    Kosten: Unterwegs Rucksackverpflegung, anschließende Einkehrmöglichkeit im Kloster Dahlheim.

    Sonntag, 26. Juni 2022: Pilgern in der Heimat / Südrunde des Paderborner Pilgerweges

    Wir wandern von der Kluskapelle St.Lucia zur Hilligen Seele, von dort weiter nach Schloß Hamborn. Vor dort weiter über den Hunnenwinkel und den Teufelsstein zurück zum Kapellenhof.

    Wegstrecke ca. 14 km. Gehzeit ca. 3,5 Std.

    Unterwegs Rucksackverpflegung, ggfls. Anschließend Einkehr.

    Sonntag, 05. Juni 2022: Von Hövelhof in die blühende Senne

    Frisch und klar sprudelt das Wasser aus den Quellen in die Senne und wenn die malerische Senne in Blüte steht wollen wir „auf Schusters Rappen“ durch diese Landschaft wandern. Unsere Wanderung führt uns am Rand des Hövelhofer Waldes bis in das NSG Moosheide, von wo wir dann wieder in einem Bogen zurück wandern.

    Wegstrecke 14 km naturnahe Wege/3,5 Stunden, und in der Hoffnung, dass es zeitlich, mit der blühende Senne. auch klappt.

    Unterwegs Rucksackverpflegung. Anschließend kehren wir ein.

    Sonntag, 15. Mai 2022: Jagdschloss Oesterholz, zwischen Prunk und Plünderung, ein Schauplatz lippischer Geschichte!

    Inmitten einer reizvollen, waldreichen Landschaft gelegen, lädt das Jagdschloss Oesterholz zu einer Entdeckungsreise in die lippische Geschichte ein. Hier war der Aufenthaltsort bedeutender Heerführer, glänzende Jagdgesellschaften und auch Verhandlungsort zwischen Lippischen und Hochstift Paderborn. Hier in dieser Gegend wollen wir wandern.

    Wegstrecke ca. 13 – 14 km / 3,5 – 4 Stunden

    Unterwegs Rucksack Verpflegung. Anschließend Einkehr möglich.

    Sonntag, 08. Mai 2022: Von Neuenheerse nach Dringenberg

    Eine kulturreiche Wanderung von Neuenheerse teils auf dem Landdrostenweg nach Dringenberg, wo die Burg über den Ort thront. Der Weg dorthin verläuft durch das Oesetal an der früheren bischöflichen Mittel- und Obermühle vorbei. Auf dem Rückweg schauen wir auf das schöne Tal der Oese und auf das im Walde versteckte Dorf Kühlsen, mit dem dahinter breitflächig die Landschaft überragenden Steinberg.

    Wegstrecke ca. 15 km / ca. 4 Stunden

    Unterwegs Rucksack Verpflegung, Einkehr in Neuenheerse möglich.

    Ostermontag, 18. April 2022: Peter-Hille-Weg, nach dem Dichter aus Erwitzen benannt. „Die Blume ist das Lächeln der Pflanze“

    Wir wandern über den Holsterturm nach Erwitzen und nehmen von dort diesmal den großen Bogen durch das Emderbachtal, das Emder Holz und die Emderhöhe bis zur Wilhelmshöhe. Anschließend Rückkehr über den Klunsberg nach Nieheim.

    Wegstrecke 16 ,5 km, 4 Std.

    Unterwegs Rucksackverpflegung, anschließende Einkehrmöglichkeit wird vor Ort bekannt gegeben.

    Sonntag, 03. April 2022: Anröchte und das Talsystem der Pöppelsche

    Diese Wanderung teils entlang des Hoinkhauser Baches bietet abwechslungsreiche Perspektiven. Insbesondere auf der Etappe hoch über dem Naturschutzgebiet haben wir einen wunderschönen Blick in das Pöppelschetal. Auch Kulturlandschaften mit Acker- und Grünlandflächen liegen auf unserem Weg.

    Wegstrecke ca. 14 km / ca. 4 Stunden

    Unterwegs Rucksack-Verpflegung, Einkehr in Anröchte möglich.

    Sonntag, 27. März. 2022: Frühwanderung in den Tag hinein

    Eine meditative Wanderung in der Frühe, wenn der Tag mit dem Gesang der Vögel erwacht. Wir wandern entlang verschiedener Seenlandschaften und lauschen in die Natur hinein. Anschließend werden wir Frühstücken.

    Treffpunkt: 06:30 Uhr auf dem Parkplatz von Alt-Enginger Mühle, Sander Str. 105, 33106 Paderborn/Elsen,

    Wegstrecke 12 km 3 − 3,5 Std.

    Unterwegs Rucksackverpflegung, anschließend zum Frühstück kehren wir ein.

    Hierfür bitte 1 Woche vorher anmelden.

    Sonntag, 13. März. 2022: Von Blankenrode nach Oesdorf

    Eine schöne Rundwanderung verspricht Wissenswertes und Wandervergnügen in einem. Auf einigen Tafeln wird auf Besonderheiten der Natur hingewiesen. Auch Kultur kommt auf dieser Wanderung nicht zu kurz. Eine mögliche Besichtigung der Pfarrkirche in Oesdorf, die einige wertvolle Heiligenstatuen aus dem ehemaligen Kloster Dalheim beinhaltet, ist evtl. gegeben. Die Mariengrotte wurde teils in den Felsen gehauen und ist der Lourdes Grotte nachempfunden. Sie ist weit über die Grenzen Oesdorfs hinaus bekannt.

    Wegstrecke ca. 14 km Gehzeit ca. 3:30 – 4:00 Stunden.

    Unterwegs Rucksackverpflegung, Einkehr evtl. in Blankenrode möglich.

    Sonntag, den 27. Februar 2022: Grenzerfahrung im Ringelsteiner Wald

    Vom Bahnhof Ringelstein wandern wir über den Farrenkopf zum Zollpfosten. Weiter geht es übers Dreiländereck (Paderborn, Soest, HSK) zur Hütte „Rüthener Ebene“ und von dort zurück zum Bahnhof.

    Wegstrecke: 12 km naturnahe Wege / 3,5 Stunden.

    Unterwegs Rucksackverpflegung, Einkehrmöglichkeit zum Abschluss wird ggfls. Vor Ort bekannt gegeben.