Sonntag, 21. Februar 2021: Kreuz und quer durchs Krumbachtal

Sonntag, 21. Februar 2021: Kreuz und quer durchs Krumbachtal

Viele Wege führen zum sagenumwobenen Ungeheuersee, dessen Abfluss der Krumbach bildet. Vom “Parkplatz Krumbachtal” aus wandern wir mit kurzem mäßigem Anstieg, vorbei am Naturdenkmal “Blitzröhren”, hoch zur Burg Battenberg. Vom “Balkon der Pfalz” aus hat man einen weiten Blick über die Rheinebene bis zur Bergstraße. Wir folgen dem Weinsteig über die Felder Richtung Wald und kommen am Jägerkreuz vorbei, dem Zeugnis einer dramatischen Liebesgeschichte. Auf weichen, fast ebenen Waldwegen wandern wir auf der Höhe weiter bis zu einem schönen Rastplatz. Danach kehren wir um und folgen schließlich dem Weg abwärts in das Krumbachtal. (Die Weisenheimerhütte am Ungeheursee ist zur Zeit geschlossen, ob im Februar eine Bewirtung möglich ist, bleibt fraglich. Deshalb werden wir dort nicht vorbei kommen).

Hinweis: Vom “Parkplatz Krumbachtal” aus gibt es auch die Möglichkeit, durch ebene Weinberge zu gehen, falls es im Wald stürmen sollte oder die Wege eisig oder schwer begehbar wären.

Wegstrecke: ca. 14 km, leichter bis mittelschwerer Schwierigkeitsgrad